Wir sind jetzt auch hier: Jenny mit Yoda und Kiwi

Hier könnt Ihr Euch und Eure Kathis vorstellen
Benutzeravatar
Tinaeule
Beiträge: 941
Registriert: 23 Sep 2012 20:42

Re: Wir sind jetzt auch hier: Jenny mit Yoda und Kiwi

Beitragvon Tinaeule » 20 Mär 2016 21:04

Man kanns nicht erzwingen. Sie suchen sich ihre Partner eben auch gern selbst. Weißt ja, ich bin eh skeptisch, ob das so klappt mit der Zwangsverpaarung, oder nicht neu ausgewürfelt wird, wenn sie zusammenkommen. Aber hier gibts sicher Halter, die mehr Erfahrung haben als ich.
Tina mit Eddie, Ducky, Sunny, Judy, Wölkchen und unsere Merle, sowie Lucy und Jan
Unvergessen Mabel und Gipsy
Und Lilli in der großen weiten Welt

Benutzeravatar
Moni
Moniratorin & Netzwerkler
Beiträge: 9270
Registriert: 11 Okt 2003 14:08
Wohnort: Haibach, um die Ecke von Aschaffenburg, dem bayerischen Nizza ;-)
Kontaktdaten:

Re: Wir sind jetzt auch hier: Jenny mit Yoda und Kiwi

Beitragvon Moni » 21 Mär 2016 11:25

Jenny,
es ist löblich, dass du eine mehrwöchige Quarantäne einhalten willst. Ob du es schaffst, ist eine andere Sache... bei uns hat Rike selbst entschieden und ist bei der besten Gelegenheit einfach ausgebüchst und Charlie ihr hinterher. Oder war es umgekehrt??? :lol: :lol: :lol:

Ihr könnt mich steinigen, aber eigentlich würde es doch genügen, wenn eine Kotunteruchung von allen vier gemacht wird. Wenn die ohne Befund ist, könnte man eine Vergesellschaftung doch wagen. Wenn Yoshi mit irgendwas "ansteckend" wäre, dann hätte Blue es wahrscheinlich auch schon. Oder auch nicht. Kommt eben immer auf das Immunsystem an.

Ganz ehrlich, um das Ganze abzukürzen, würde ich die Käfige in einen Raum stellen und schauen, was passiert. Vielleicht finden Kiwi und Blue wieder zueinander und Yoshi in Muffin einen neuen Partner. Man kann ja nie wissen, wie die Tierchen auf neue Situationen reagieren, jeder Fori hat da seine eigenen Erfahrungswerte .... aber Zwangsvergesellschaftungen liegen mir auch nicht. Es hat sich halt angeboten, Blue mit Yoshi zu verkuppeln, nachdem Kiwi untreu wurde und mit Muffin was angefangen hat.

Mal gucken, wie die Geschichte ausgeht :) Meine Däumchen für glückliche Partnerschaften hast du!
Lieben Gruß von Moni und ihren Seelenvögeln
In meinem Herzen: Maxi, Moritz, Henry, Sammy, Charlie und Christo
www.kathiparadies.de
www.facebook.com/Kathiparadies
www.facebook.com/Linnieworld


Die Summe unseres Lebens sind die Stunden, in denen wir liebten. Wilhelm Busch

Benutzeravatar
Jenny
Beiträge: 939
Registriert: 13 Apr 2013 17:45
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Wir sind jetzt auch hier: Jenny mit Yoda und Kiwi

Beitragvon Jenny » 21 Mär 2016 19:24

Kot war in Ordnung. Haben wir direkt checken lassen.
Die TÄ meinte, es sei eh sinnvoll, einmal im Jahr oder so zu entwurmen, weil übers Futter wohl immer die Gefahr eine Ansteckung besteht. Bin mir nicht sicher, ob ich das machen will. Als wir Muffin und Blue geholt haben, waren sie positiv auf Spulwürmer untersucht worden und mussten sogar zwei Wurmkuren hintereinander bekommen, da nach der ersten immer noch nicht alles gut war. Blue ging es damals ziemlich schlecht deswegen ^^ Weiß nicht, ob ich ohne Anhaltspunkt einfach so eine Wurmkur verpassen will.

Hmmm ja, ich bin auch eher geneigt, sie alle direkt in einem Zimmer zu haben und auch bald zusammen zu lassen. Aber ich glaube, das mache ich lieber am Wochenende, wenn ich sie den ganzen Tag beobachten kann. Mal schauen, wie sich die Situation bis dahin entwickelt.
Viele Grüße,

Jenny mit Bilbo, Kiwi, Muffin und Pepper
Und immer bei uns: Yoda , Yoshi, Blue

Benutzeravatar
Moni
Moniratorin & Netzwerkler
Beiträge: 9270
Registriert: 11 Okt 2003 14:08
Wohnort: Haibach, um die Ecke von Aschaffenburg, dem bayerischen Nizza ;-)
Kontaktdaten:

Re: Wir sind jetzt auch hier: Jenny mit Yoda und Kiwi

Beitragvon Moni » 21 Mär 2016 21:26

Jenny hat geschrieben:Kot war in Ordnung. Haben wir direkt checken lassen.

Supi :)

Die TÄ meinte, es sei eh sinnvoll, einmal im Jahr oder so zu entwurmen, weil übers Futter wohl immer die Gefahr eine Ansteckung besteht. Bin mir nicht sicher, ob ich das machen will. Als wir Muffin und Blue geholt haben, waren sie positiv auf Spulwürmer untersucht worden und mussten sogar zwei Wurmkuren hintereinander bekommen, da nach der ersten immer noch nicht alles gut war. Blue ging es damals ziemlich schlecht deswegen ^^ Weiß nicht, ob ich ohne Anhaltspunkt einfach so eine Wurmkur verpassen will.

Rein prophylaktisch auf Würmer zu behandeln ... ich weiß nicht :roll: Ich würde es nicht tun. Normalerweise testet man doch den Kot über mehrere Tage und wenn sich dann was darin findet, behandelt man. Außerdem gibt es doch auch Anzeichen für Wurmbefall oder lieg ich da falsch?

Hmmm ja, ich bin auch eher geneigt, sie alle direkt in einem Zimmer zu haben und auch bald zusammen zu lassen. Aber ich glaube, das mache ich lieber am Wochenende, wenn ich sie den ganzen Tag beobachten kann. Mal schauen, wie sich die Situation bis dahin entwickelt.

Gute Einstellung! Nur nicht hudeln :)
Lieben Gruß von Moni und ihren Seelenvögeln
In meinem Herzen: Maxi, Moritz, Henry, Sammy, Charlie und Christo
www.kathiparadies.de
www.facebook.com/Kathiparadies
www.facebook.com/Linnieworld


Die Summe unseres Lebens sind die Stunden, in denen wir liebten. Wilhelm Busch

Benutzeravatar
Tinaeule
Beiträge: 941
Registriert: 23 Sep 2012 20:42

Re: Wir sind jetzt auch hier: Jenny mit Yoda und Kiwi

Beitragvon Tinaeule » 21 Mär 2016 22:22

Diese Wurmmittel sind ganz schön giftig. Wenns nich anders geht und der Befall festgestellt wurde: ok. Aber prophylaktisch??? Würd ich nicht mal in Erwägung ziehen. :motz:
Tina mit Eddie, Ducky, Sunny, Judy, Wölkchen und unsere Merle, sowie Lucy und Jan
Unvergessen Mabel und Gipsy
Und Lilli in der großen weiten Welt

Benutzeravatar
snoere
Administratöse & Netzwerkler
Beiträge: 8514
Registriert: 31 Mai 2003 16:47
Wohnort: 48163 Münster
Kontaktdaten:

Re: Wir sind jetzt auch hier: Jenny mit Yoda und Kiwi

Beitragvon snoere » 22 Mär 2016 14:08

In der Außenhaltung wird prophylaktisch zwei Mal im Jahr entwurmt. Das mache ich auch (nach Rücksprache mit meinem Tierarzt des Vertrauens). Die Tiere zeigen keinerlei Anzeichen einer Unverträglichkeit oder Schwächung. Ganz im Gegenteil: da sie für die zwei Tage im Schutzhaus bleiben müssen (damit sie auch wirklich das Wasser mit dem Wurmmittel trinken und nicht draußen Regenwasser), sind sie immer total empört und machen Radau. :D Aber danach ist alles wieder gut.

Aber in der reinen Innenhaltung würde ich eine prophylaktische Entwurmung nie machen.
Siggi

Coco Chanel
Beiträge: 1409
Registriert: 21 Sep 2012 11:37

Re: Wir sind jetzt auch hier: Jenny mit Yoda und Kiwi

Beitragvon Coco Chanel » 22 Mär 2016 15:56

Also, wenn der Kot okay ist, und die TÄ grünes Licht gibt - wozu Quarantäne? Ich setze die Piepsis zusammen, erstmal im Extrakäfig. Wenn sich allesberuhigt haben, mache ich die Türen auf und bleibe dabei. Bisher ist es immer gut gegangen.
:D

Benutzeravatar
Jenny
Beiträge: 939
Registriert: 13 Apr 2013 17:45
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Wir sind jetzt auch hier: Jenny mit Yoda und Kiwi

Beitragvon Jenny » 03 Jul 2016 10:41

Ein kleines Update:

Seit ein paar Wochen wohnen alle zusammen im großen Käfig. Manchmal sitzen alle 4 zusammen, aber meist halten sie sich lieber in getrennten Ecken auf.
Kiwi, dieser kleine Schwerenöter, hat sich natürlich jetzt in Yoshi verguckt und die Kleine findet das auch noch toll. Irgendwie wusste ich ja, dass das passieren würde. Kiwi hat noch nie etwas anbrennen lassen... Die beiden hielten sich die ganze Woche ständig am Volierenboden auf und haben Streu hin und her transportiert, das Büschel mit Wildgräsern zerlegt (hing in der Käfigmitte) und in eine Ecke am Boden gezerrt. Kiwi klebte ständig an Yoshi, hat sie gefüttert und andere Dinge :uiuiui: :uiuiui: Und jaaa, heute hat das "Küken" eine ballähnliche Form angenommen...

Bild

Kiwi weicht nicht von ihrer Seite. Yoshi scheint noch nicht so ganz zu wissen, was da mit ihr passiert. Sie ist recht schwerfällig unterwegs und klettert oder flattert mal hier hin und mal da hin. Ich beobachte das mal lieber ganz genau...

Muffin sucht währenddessen immer mal wieder Kiwis Nähe (die beiden waren ja seit Yodas Tod so eine Art Paar - ohne Füttern etc.), wird aber von Kiwi und Yoshi verjagt. Blue hält sich aus dem Drama fein raus. Der Süße ist übrigens immer noch etwas mager. Ich kriege ihn einfach nicht dazu, den Nutribird-Brei zu fressen... Ansonsten verhält er sich ganz munter. Im Moment wühlt er in der Erde vom Golliwoog, eine seiner Lieblingsbeschäftigungen :) Neuerdings kommt er gelegentlich mal zum Schmusen auf meiner Schulter und lässt sich dann von mir das Köpfchen kraulen. Ich glaube, er vermisst einen Partner. Ich hoffe sehr, dass sich das Liebesdrama unter den Vieren sich bald mal wieder legt und Muffin und er wieder zusammen finden...
Viele Grüße,

Jenny mit Bilbo, Kiwi, Muffin und Pepper
Und immer bei uns: Yoda , Yoshi, Blue

Benutzeravatar
geierlady
Beiträge: 1746
Registriert: 28 Mai 2012 23:18
Wohnort: Düsseldorf

Re: Wir sind jetzt auch hier: Jenny mit Yoda und Kiwi

Beitragvon geierlady » 03 Jul 2016 20:42

Liebe Jenny,
heute morgen hast du uns noch dieses schöne Bild von Yoshi gezeigt, und heute Abend ist sie tot.
Das ist unendlich traurig und kaum zu fassen.
Sie war so eine süße kleine grüne Maus. :(
Viele Grüße
geierlady
mit Yuki und Paulchen
Unvergessen: Janosch

Benutzeravatar
Jenny
Beiträge: 939
Registriert: 13 Apr 2013 17:45
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Wir sind jetzt auch hier: Jenny mit Yoda und Kiwi

Beitragvon Jenny » 26 Jul 2016 17:22

Nach reiflicher Überlegung habe ich mich dazu entschlossen, keine neue Henne zu holen. Dass Blue nicht das dritte Rad am Zweirad bleibt, habe ich nun einen jungen Hahn von letztem Jahr geholt.
Bilbo ist vorletztes Wochenende bei uns eingezogen.
Bild

Außer seinen Krallen ist sein Zustand gut. Die Krallen waren viel zu lang und spiralenförmig. Er hat daher am zweiten Abend bei uns erstmal eine Pediküre verpasst bekommen. Ganz optimal sind die Krallen immer noch nicht, da ich nicht überall drangekommen bin und der Kleine sich kräftig gewehrt hat. Aber er kann jetzt immerhin richtig sitzen.

Ich denke, die Entscheidung war gut. Blue sitzt seit ein paar Tagen bei Bilbo im Quarantänekäfig. Die beiden schmusen ausgiebig und putzen sich gegenseitig, futtern zusammen und schlafen auch zusammen. Ich hoffe, dass Blue jetzt auch wieder etwas an Gewicht zulegt. Zumindest hat er seinen Appetit wiedergefunden.
Viele Grüße,

Jenny mit Bilbo, Kiwi, Muffin und Pepper
Und immer bei uns: Yoda , Yoshi, Blue


Zurück zu „Vorstellung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast