Urmel und Saphira

Hier könnt Ihr Euch und Eure Kathis vorstellen
Benutzeravatar
Samira
Beiträge: 56
Registriert: 26 Aug 2016 22:58

Urmel und Saphira

Beitragvon Samira » 15 Okt 2016 21:14

Hallo :)

Seit einigen Tagen sind nun Urmel und Saphira bei mir. :)
Ich habe sie vom Züchter Herrn Monkenbusch gekauft und
mit einem Tierversand bekommen. :)

Es sind meine ersten Katharinasittiche.Sie sind sehr drollig.
Bin jetzt schon ganz vernarrt in die Beiden. :)

Hier nun Fotos von der Voliere und von Urmel und Saphira : :)
Einfach auf die Fotos klicken-dann erscheinen sie in Großformat.

Bild Bild Bild

Liebe Grüße
Samira

Benutzeravatar
Samira
Beiträge: 56
Registriert: 26 Aug 2016 22:58

Re: Urmel und Saphira

Beitragvon Samira » 15 Okt 2016 21:21

Bild

Benutzeravatar
geierlady
Beiträge: 1746
Registriert: 28 Mai 2012 23:18
Wohnort: Düsseldorf

Re: Urmel und Saphira

Beitragvon geierlady » 16 Okt 2016 20:00

Wow, die Voliere ist toll eingerichtet.
Auf dem letzten Bild sieht man, wie wohl Urmel und Samira sich darin fühlen.
Da hast du dich ganz toll ins Zeug gelegt. :D :) :D
Sag mal, wer ist denn wer?
Viele Grüße
geierlady
mit Yuki und Paulchen
Unvergessen: Janosch

Benutzeravatar
Samira
Beiträge: 56
Registriert: 26 Aug 2016 22:58

Re: Urmel und Saphira

Beitragvon Samira » 16 Okt 2016 22:05

Dank Dir,Geierlady fürs Kompliment ! :)
Urmel ist der Grüne und Saphira die türkise.

Heute sind sie zum ersten mal (nach einer 10 tägigen AB -Behandlung) mit den
Wellensittichen zusammen geflogen. :D :)

Benutzeravatar
geierlady
Beiträge: 1746
Registriert: 28 Mai 2012 23:18
Wohnort: Düsseldorf

Re: Urmel und Saphira

Beitragvon geierlady » 16 Okt 2016 22:39

Samira hat geschrieben:(nach einer 10 tägigen AB -Behandlung)

Waren sie nicht gesund?
Viele Grüße
geierlady
mit Yuki und Paulchen
Unvergessen: Janosch

Benutzeravatar
Jenny
Beiträge: 939
Registriert: 13 Apr 2013 17:45
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Urmel und Saphira

Beitragvon Jenny » 17 Okt 2016 17:25

AB wie Antibiotika?
Würde mich brennend interessieren, weil ich gerade drüber nachdenke, bei ihm nach einem Hahn zu fragen. Hier bei mir in der Gegend finde ich mal wieder keine Kathis :'(
Viele Grüße,

Jenny mit Bilbo, Kiwi, Muffin und Pepper
Und immer bei uns: Yoda , Yoshi, Blue

Benutzeravatar
Samira
Beiträge: 56
Registriert: 26 Aug 2016 22:58

Re: Urmel und Saphira

Beitragvon Samira » 19 Okt 2016 15:55

Ja,AB wie Antibiotika.
Sie hatten einen mäßigen Gehalt an verschiedenen Bakterien.
Nix schlimmes - aber dennoch vorhanden.
Konnte sie aber stressfrei übers Trinkwasser behandeln.
Soviel wie die 2 davon getrunken haben-sind sie nun mit Sicherheit gesund. :)

Ja,Jenny hol sie Dir dort.Ich habe wundervolle Tiere bekommen.Ein Traum.
Die nächsten hole ich mir auch wieder dort ! :)

Benutzeravatar
Jenny
Beiträge: 939
Registriert: 13 Apr 2013 17:45
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Urmel und Saphira

Beitragvon Jenny » 19 Okt 2016 19:02

Und die Bakterien habt ihr per Kotprobe entdeckt?

Hatte schon Kontakt mit verschiedenen Züchtern bezüglich eines neuen Hahns, aber entweder die hatten nur noch Hennen oder konnten nicht sagen, was sie haben :/ Ich ruf den Herrn M. später mal an :)
Viele Grüße,

Jenny mit Bilbo, Kiwi, Muffin und Pepper
Und immer bei uns: Yoda , Yoshi, Blue

Benutzeravatar
Samira
Beiträge: 56
Registriert: 26 Aug 2016 22:58

Re: Urmel und Saphira

Beitragvon Samira » 19 Okt 2016 19:35

Jenny hat geschrieben:Und die Bakterien habt ihr per Kotprobe entdeckt?



Nein,per Kropf-und Kloakenabstrich ,vom vk-Tierarzt genommen.....und im Labor entdeckt .

Gerade kam noch ein Anruf von meiner vk-Tierärztin.
Das Labor hat sich nochmal gemeldet....Nachdem die Probe nun angezüchtet wurde
sind nach (3 Wochen) nun noch Hefepilze gewachsen.
Also ein mäßiger Gehalt Hefepilze haben sie auch.Kann ich aber auch über 10 Tage
übers Futter behandeln.Das hat schonmal bei einem Wellensittich geklappt-da wird es bestimmt auch bei
den beiden Kathys klappen. :)

Alles nicht so tragisch,wenn mans übers Wasser und Futter behandeln kann. :)

Benutzeravatar
Moni
Moniratorin & Netzwerkler
Beiträge: 9270
Registriert: 11 Okt 2003 14:08
Wohnort: Haibach, um die Ecke von Aschaffenburg, dem bayerischen Nizza ;-)
Kontaktdaten:

Re: Urmel und Saphira

Beitragvon Moni » 20 Okt 2016 10:38

Samira hat geschrieben:
Jenny hat geschrieben:Und die Bakterien habt ihr per Kotprobe entdeckt?



Nein,per Kropf-und Kloakenabstrich ,vom vk-Tierarzt genommen.....und im Labor entdeckt .

Gerade kam noch ein Anruf von meiner vk-Tierärztin.
Das Labor hat sich nochmal gemeldet....Nachdem die Probe nun angezüchtet wurde
sind nach (3 Wochen) nun noch Hefepilze gewachsen.
Also ein mäßiger Gehalt Hefepilze haben sie auch.Kann ich aber auch über 10 Tage
übers Futter behandeln.
Das hat schonmal bei einem Wellensittich geklappt-da wird es bestimmt auch bei
den beiden Kathys klappen. :)

Alles nicht so tragisch,wenn mans übers Wasser und Futter behandeln kann. :)


Hallo Samira,
es freut mich, dass du soviel Spaß mit deinen Knirpsen hast :)

Aber ich hab grad was gelesen, was mich beunruhigt.... Stichwort Hefepilze: http://birds-online.de/gesundheit/gesin ... diasis.htm
Bei einem nachgewiesenen Hefepilz bitte kein OBST füttern oder Nahrungsergänzungsmittel (Vitamintropfen o.ä.), die Zucker enthalten, da sich ein Hefepilz von Zucker ernährt und weiterwächst.

Was für ein Medikament gegen Hefepilze ist das, das man einfach übers Futter streut? Ich kenne nur Nystatin, das oral.... also schnabulös :wink: verabreicht wird.
Lieben Gruß von Moni und ihren Seelenvögeln
In meinem Herzen: Maxi, Moritz, Henry, Sammy, Charlie und Christo
www.kathiparadies.de
www.facebook.com/Kathiparadies
www.facebook.com/Linnieworld


Die Summe unseres Lebens sind die Stunden, in denen wir liebten. Wilhelm Busch


Zurück zu „Vorstellung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste