eine Rheinländerin grüsst

Hier könnt Ihr Euch und Eure Kathis vorstellen
Benutzeravatar
Jenny
Beiträge: 939
Registriert: 13 Apr 2013 17:45
Wohnort: Kaiserslautern

Re: eine Rheinländerin grüsst

Beitragvon Jenny » 11 Mai 2017 18:25

Herzlich Willkommen auch von mir :)
Die gleiche Farbzusammenstellung lebt auch bei mir :D
Viele Grüße,

Jenny mit Bilbo, Kiwi, Muffin und Pepper
Und immer bei uns: Yoda , Yoshi, Blue

Benutzeravatar
Käsekuchen
Beiträge: 23
Registriert: 04 Mai 2017 16:13

Re: eine Rheinländerin grüsst

Beitragvon Käsekuchen » 11 Mai 2017 21:07

Guten Abend an Alle :)

Da der Wetterbericht sagt, dass es in den nächsten Nächten nicht mehr frieren soll, haben wir den Schritt gewagt und die Kathis durften in die Außenvoliere umziehen. Ich dachte mir, ich lasse Euch mal ein wenig an diesem doch recht ereignisreichen Abend teilhaben.

Unser ursprünglicher Plan war, dass die Entchen (Kathis) gleichzeitig mit unseren Kanarien in die Außenvoliere einziehen, damit keiner meint sein Heim gegen einen Eindringling verteidigen zu müssen. Leider klappte das nicht so wie gedacht....
Nachdem der Umzug von den Kathis hervoragend funktionierte (Alter Käfig in die Voliere - Oben auf - Kathis raus - alles super! :lol: ), wollten wir auch die vier Kanarien holen, doch dann kam die Überraschung: unsere Dauerbrüterin 'Skoda' hat tatsächlich Nachwuchs! :shock:
Da es nie klappte mit dem Brüten, dachten wir uns nichts dabei und ausgerechnet jetzt sitzt ein winziges blindes Küken in ihrem Nest.
Um die Ruhe der kleinen Familie nicht zu stören, haben wir sie gelassen und natürlich nicht umgesetzt.

Der Vorteil für die Kathis ist nun ganz klar, dass sie alle Zeit haben die neue Voliere in Ruhe zu erkunden. Es ist unglaublich spannend sie dabei zu beobachten. Wie wahnsinnig neugierig die Vier sind!! Und was man immer liest: Vier Stück verhalten sich eher wie 2 Paare und nicht wie ein Schwarm kann ich bisher nur unterstreichen. Während das grüne Paar Howi und Bernadette noch ein wenig zurückhaltend sind, können Shelly und Amy ihre Neugierde kaum bändigen und laufen alles gemeinsam ab. Alles ist extrem spannend und wert es zu erkunden für die Beiden.

Alle Vier haben aber schon die Futterpötte entdeckt. Um mich bei ihnen einzuschleimen habe ich ihnen besondere leckereien geschnibbelt: Apfel, Banane, Zucchini, Tomate und Möhre ..... aber worüber machen sie sich als erstes her? Übers Körnerfutter? Kann man das glauben? :D :lol:

Da dieser Beitrag im Bereich "Vorstellung" steht kann ich Euch noch erzählen was ich bisher über die einzelnen Charaktere in der kürze der Zeit herausfinden konnte. "Shelly" der blaue Hahn ist auf jeden Fall der kommunikativste von allen. "Howi" der grüne Hahn ist der größte Schisser und der Einzige der nicht von der Menschenhand essen möchte. Die beiden Mädels "Amy" und "Berni" sind neugierig und scheinbar mutiger als die Männer.
Mich würde ja interessieren, ist das typisch? Kann man sagen Hennen sind weniger scheu als Hähne oder ist es Zufall?

Natürlich hatten wir noch nicht so viel gemeinsame Zeit, aber so ist der erste Eindruck.
Wie dem auch sei, ich bin schwer verliebt in unsere Kathis <3
"Normal is an Illusion. What is normal for the Spider, is chaos for the Fly."
- Morticia Addams

Benutzeravatar
Emmaly
Beiträge: 981
Registriert: 13 Nov 2013 09:45
Wohnort: Duisburg

Re: eine Rheinländerin grüsst

Beitragvon Emmaly » 13 Mai 2017 17:05

Eine süße Truppe ist das ^^
Viel Vergnügen mit den 4ren :D
Bild LG Sabine mit Mucki und Saphir Bild

Coco Chanel
Beiträge: 1409
Registriert: 21 Sep 2012 11:37

Re: eine Rheinländerin grüsst

Beitragvon Coco Chanel » 13 Mai 2017 18:38

Das Hennen weniger scheu sind kann man nicht sagen, ist eher Zufall.
...warte erstmal das erste Krallenschneiden ab, Kathis können seeehr nachtragend sein. :roll: :lol:
:D

Benutzeravatar
Käsekuchen
Beiträge: 23
Registriert: 04 Mai 2017 16:13

Re: eine Rheinländerin grüsst

Beitragvon Käsekuchen » 24 Mai 2017 14:25

Hallöchen ihr Lieben :)

Ganz überraschend wurden aus vier nun sechs. :uiuiui:
Am Wochenende erfuhren wir, dass in unserer Nähe ein Kathipaar abzugeben sei. Und wie es eben immer so ist, wenn man 'nur zum gucken' hinfährt... Sind wir nun um zwei süße Knirpse reicher.
Penny und Lenny haben wir die zwei getauft <3 Die Henne ist in Cremino und der Hahn angeblich Kobalt, wobei er für mich eindeutig Mauve ist. Aber was sagt denn ihr ?
https://picload.org/image/riaggili/kathis56.png
Einen Tag lang haben wir die Zwei in einem Käfig neben die Voliere gestellt, dass sie einander hören und sehen konnten, dann am Folgeabend als wir sie hineinsetzten... lief alles erstaunlich gut. Es gab keine Zankereien, auch unter den Hähnen nicht. Alle Parteien haben zwar viel Abstand gehalten waren aber nicht so wahnsinnig zurückhaltend wie das zusammentreffen der Kathis mit den Kanarien (was übrigens immernoch hervoragend klappt, danke für all die Informationen über dieses Thema im Forum, dass man den Versuch ruhig wagen kann - ohne Euch hätt ich mich nie getraut den Versuch zu starten!! ) Akutell ist es unter den Kathis so das die Neuen zwar noch nicht richtig im Schwarm integriert wurden, also sie unternehmen nichts gemeinsam zu 6. Aber man scheint einander zu dulden, das ist mir für die Kürze der Zeit völlig ausreichend. Oder was denkt ihr ?

Seltsam finde ich allerdings was anderes und da hätte ich gerne mal Euren Rat.
Die beiden Neuen sind auffällig(!) zierlicher, dünner und struppiger als meine ''alten''. Obwohl die Neulinge ja deutlich älter sind (von 2014)
Unterscheiden sich Kathis mit unter so sehr in der Größe oder wurden sie einfach vorher nicht so gut gehalten? Das Gefieder wirkt stumpf und glanzlos während meine glänzen wie Speckschwarten. Auffällig im Verhalten sind sie aber nicht, sprich aphatisch oder ähnliches. Vielleicht ist es ja auch bei diesen beiden Farben normal, dass sie was glanzloser aussehen ?

Danke schon mal und liebe Grüße
Käsekuchen =)
"Normal is an Illusion. What is normal for the Spider, is chaos for the Fly."
- Morticia Addams

Coco Chanel
Beiträge: 1409
Registriert: 21 Sep 2012 11:37

Re: eine Rheinländerin grüsst

Beitragvon Coco Chanel » 24 Mai 2017 16:56

:D voll süß die zwei :D jaja nur mal gucken :wink: Zum anderen später mehr...
:D

Benutzeravatar
snoere
Administratöse & Netzwerkler
Beiträge: 8514
Registriert: 31 Mai 2003 16:47
Wohnort: 48163 Münster
Kontaktdaten:

Re: eine Rheinländerin grüsst

Beitragvon snoere » 25 Mai 2017 13:17

Moin,

definitiv mauve. ;) Zwei ganz hübsche.

Damit die beiden Neuen denmächst auch "glänzen wie Speckschwarten" (herrlich! :D) müssen sie ihr altes, kaputtes Gefieder einmal durchmausern. Das wird ermutlich im Spätsommer passieren. Wenn du sie bis dahin ausgewogen und vielfältig ernährst, regelmäßig 'gießt' (sprich, duschen und vom Regen duschen lassen), wird sich das von ganz alleine erledigen.

Über die bisherigen Haltungsbedingungen kann ich natürlich nix sagen. Kann aber schon sein, dass sie deshalb 'struppig und glanzlos' sind. Wenn beispielsweise das Gefieder immer wieder am Gitter entlang schrabbelt, verliert es an Glanz.

Zur Größe: Kathrinasittiche gibt es von klein bis groß, je nach Züchter, Zuchtbedingungen und Ernährung. Klein oder groß sagt aber nichts über die Fitness aus. Es gibt große Unfitte und kleine Fitte und anders herum.

Viel Spaß mit deinen.
Siggi

Coco Chanel
Beiträge: 1409
Registriert: 21 Sep 2012 11:37

Re: eine Rheinländerin grüsst

Beitragvon Coco Chanel » 25 Mai 2017 19:31

Meine Kathis haben zwischen 48-60g gewogen. Chanel hat nicht so glänzendes Gefieder, eher staubig, TÄ erkannte auch keinen Grund, keine Milben etc.
Zausel, die leider schon verstorben ist, wurde beim vorherigen Besitzer immer vom Welli "bearbeitet", die nannte ich Zausel, weil sie so aussah. Nach einiger Zeit bekam sie tolles Gefieder.
Es ist also vieles möglich. Es hängt mit vielen Faktoren zusammen. Erkennbaren und verborgenen.
You will see :D
:D

Benutzeravatar
Jenny
Beiträge: 939
Registriert: 13 Apr 2013 17:45
Wohnort: Kaiserslautern

Re: eine Rheinländerin grüsst

Beitragvon Jenny » 28 Mai 2017 17:18

Was die Größe angeht, wird es wohl nicht viel anders sein als bei uns Menschen. Kiwi, unser ältester Hahn, ist wesentlich kleiner als die anderen drei Kathis. Wobei ich den Eindruck habe, dass Weibchen (zumindest die, die bisher bei mir gelebt haben) generell größer und irgendwie runder sind als die Männchen.
Bei den Federn spielt sicherlich die Ernährung eine Rolle. Weißt du, was vorher gefüttert wurde?
Eine meiner Damen sieht im Moment so aus, als wäre sie unter den Rasenmäher gefallen ^^ Sie mausert ein bisschen und aus irgendeinem Grund sind viele ihrer Federn an den Flügeln abgebrochen oder stehen komisch ab, weshalb sie im Moment schlecht fliegt und oft abstürzt, was die Sache natürlich nicht besser macht. Aber das gibt sich bestimmt bald wieder.
Viele Grüße,

Jenny mit Bilbo, Kiwi, Muffin und Pepper
Und immer bei uns: Yoda , Yoshi, Blue

Benutzeravatar
Sittich-Pappa
Netzwerkler
Beiträge: 1534
Registriert: 05 Jun 2012 09:29
Wohnort: Im Reich der Kuckucksuhren

Re: eine Rheinländerin grüsst

Beitragvon Sittich-Pappa » 28 Mai 2017 19:51

Hallo Käsekuchen,
du hast mich überredet ich nehme sie alle, ob dick oder dünn. ;-) :D
LG von Olli
und den Kathis:

Clyde,Minni,Stitch,Tom,Casper,Struppi,Lucky,Sunny,Elvis,Teddy,Felix,Falco,Faxe,Chico,Speedy,Kalle,Bolle,Max,Moritz, Diana,Wiki,Balu,Freddy,Sam,Alice,Luci

"Ein großer Mensch ist derjenige, der sein Kinderherz nicht verliert."


Zurück zu „Vorstellung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast