Abszess

Fragen zu kranken oder verletzten Tieren
Coco Chanel
Beiträge: 1409
Registriert: 21 Sep 2012 11:37

Re: Abszess

Beitragvon Coco Chanel » 08 Mär 2016 13:58

seltsam, dass es nur so kleine oder so riesige Fotos sind zum Hochladen :(

...ich wollte nur fragen : Ist das ein Zeichen?
:D

Benutzeravatar
Tinaeule
Beiträge: 941
Registriert: 23 Sep 2012 20:42

Re: Abszess

Beitragvon Tinaeule » 08 Mär 2016 14:16

Die Welt ist voller Zeichen für den, der bereit ist, sie zu sehen! :)
Tina mit Eddie, Ducky, Sunny, Judy, Wölkchen und unsere Merle, sowie Lucy und Jan
Unvergessen Mabel und Gipsy
Und Lilli in der großen weiten Welt

Benutzeravatar
Emmaly
Beiträge: 981
Registriert: 13 Nov 2013 09:45
Wohnort: Duisburg

Re: Abszess

Beitragvon Emmaly » 08 Mär 2016 19:53

Ich glaube an das Schicksal und seine Zeichen ^^
Kathis sind Kämpfer ... gib Coco noch nicht auf ;-)
Bild LG Sabine mit Mucki und Saphir Bild

Benutzeravatar
Moni
Moniratorin & Netzwerkler
Beiträge: 9270
Registriert: 11 Okt 2003 14:08
Wohnort: Haibach, um die Ecke von Aschaffenburg, dem bayerischen Nizza ;-)
Kontaktdaten:

Re: Abszess

Beitragvon Moni » 09 Mär 2016 17:19

Tauben haben oft verkrüppelte Beinchen... lies mal hier: http://www.neuepresse.de/Hannover/Meine ... rbaendchen

Ich sehe es auch als Zeichen... obwohl es mir sehr weh tut, Coco so liegen zu sehen. Mach das mit der Amputation bitte nur, wenn er gesundheitlich auch fit ist. Alles andere wäre zu gefährlich, so eine OP ist ja auch nicht ohne :( :cry: Wenn es sein Beinchen durch einen Unfall erwischt hätte, als er noch richtig gut drauf gewesen ist, dann hätte ich keine Bedenken, aber er sieht schon sehr geschwächt aus. Was sagt denn die Waage? Und was macht sein Appetit?

Och menno, tut mir alles so leid :(
Lieben Gruß von Moni und ihren Seelenvögeln
In meinem Herzen: Maxi, Moritz, Henry, Sammy, Charlie und Christo
www.kathiparadies.de
www.facebook.com/Kathiparadies
www.facebook.com/Linnieworld


Die Summe unseres Lebens sind die Stunden, in denen wir liebten. Wilhelm Busch

Coco Chanel
Beiträge: 1409
Registriert: 21 Sep 2012 11:37

Re: Abszess

Beitragvon Coco Chanel » 09 Mär 2016 18:25

Ich hatte mich für Bein ab entschieden, nehm ihn aus dem Käfig, fühle:er ist sehr dünn, wiege ihn morgen, fühle das Beinchen, es ist deutlich abgeschwollen, taste das andere, das ist geschwollen, bin irritiert, gehe zur Tierärztin: die gute Nachricht: es muss das Beinchen nicht amputiert werden, die schlechte: jetzt ist das ander Bein "befallen". Was auch immer Coco da erlebt und ausbrütet :( Jetzt haben wir uns auf Schmerzmittel geeinigt und abwarten. Ich hab ganz vergessen, ihr zu erzählen, dass ich den Piepsis Grünlippmuscheln gebe. Das rechte benutzt er, ohne Schmerzmittel gehts nicht, aber er nimmt es nicht nach vorn. Die Krallen haben wir ihm auch geschnitten, bzw sie.
Tja, so ist also nun der Stand der Dinge.
:D

Benutzeravatar
Jenny
Beiträge: 939
Registriert: 13 Apr 2013 17:45
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Abszess

Beitragvon Jenny » 09 Mär 2016 18:33

Na dann hoffen wir mal, dass der Abszess da genauso einfach wieder verschwindet :)
Viele Grüße,

Jenny mit Bilbo, Kiwi, Muffin und Pepper
Und immer bei uns: Yoda , Yoshi, Blue

Benutzeravatar
Moni
Moniratorin & Netzwerkler
Beiträge: 9270
Registriert: 11 Okt 2003 14:08
Wohnort: Haibach, um die Ecke von Aschaffenburg, dem bayerischen Nizza ;-)
Kontaktdaten:

Re: Abszess

Beitragvon Moni » 09 Mär 2016 19:17

Große Freude, dass die Amputation nicht mehr nötig ist, trotzdem ist es bitter, was der Kleine grade erleben muss :(

Ich hoffe, dass die Grünlippmuscheln zum Abschwellen beigetragen haben ... und dass sie es bei der anderen Entzündung auch tun. Aber warum ist dann Coco's anderes Beinchen auch erkrankt? Daraus werde ich nicht schlau :? Ich habe deinen Tröt nochmal durchgelesen und nicht herausgelesen, dass Coco mal auf Bakterien und Keime gecheckt wurde. Na, vielleicht bin ich durch Charlies Hefepilzgeschichte und seine haemolysierenden Keime auch etwas sensibilisiert :roll:

Also hab ich noch ein bisschen im Netz gestöbert und habe auf http://www.Vogeltierarzt.de was zur Entstehung von Gelenkentzündungen gefunden.

Staphylokokken
Staphylokokken sind grampositive Bakterien, die in der Umwelt überall vorkommen können (ubiquitär). Nicht alle Stämme sind krankmachend und können daher auch regelmäßig bei gesunden Vögeln nachgewiesen werden. Die größte Bedeutung als Krankheitserreger beim Vogel hat „Staphylococcus aureus“. Er kann Erkrankungen direkt verursachen oder andere Infektionen komplizieren. Betroffen können fast alle Organe sein. Staphylokokkeninfektionen spielen oft eine Rolle bei Gelenk- und Knochenentzündungen oder Hautveränderungen. Sie können auch an Erkrankungen der Nieren, der Leber oder des Atmungstraktes beteiligt sein.

Streptokokken
Streptokokken sind grampositive Bakterien. Die Gattung „Streptococcus“ umfasst eine größere Zahl von Arten, die teilweise als normale Besiedler der Mundhöhle, der obe­ren Atemwege und des Darmes von Mensch und Tier (auch Vogel) vorkommen. Bei Störungen der Widerstandskraft können sie sekundär zu Infektionen von Gelenken u. ä. führen.

Und dann hab ich mal nach "Abszess beim Vogel" gegockelt, weil du Cocos Beschwerden so bezeichnet hast.
Quelle http://www.tiermedizinportal.de. Hier mein Ergebnis:

Was ist ein Abszess beim Vogel?
Ein Abszess beim Vogel ist eine abgekapselte Eiteransammlung, die lokal, das heißt an einer bestimmten Stelle, auftritt. Zumeist bildet sich ein Abszess in der Unterhaut, im Bereich des Schnabels oder an den Beinen und Füßen des Vogels, infolge einer bakteriellen Infektion. Der Eiter, der bei der Entzündung entsteht, ist von einer Gewebekapsel umhüllt. Zusätzlich formt sich ein kleiner Hohlraum um den Abszess. Diesen Vorgang bezeichnet der Tierarzt als Gewebeeinschmelzung, da das umliegende Gewebe vom Abszess verdrängt wird. Abszesse beim Vogel entstehen häufig durch Verletzungen der Haut. In der Regel lassen sie sich gut mit Medikamenten behandeln, ansonsten muss der Abszess operativ entfernt werden.

Was sind die Ursachen von einem Abszess beim Vogel?
Die Hauptursache für einen Abszess beim Vogel sind kleine Verletzungen der Haut, über die Bakterien in das Unterhautgewebe eindringen und dort zu Entzündungen führen. Die häufigsten Erreger sind Staphylokokken und Streptokokken. Bei Abszessen im Schnabelbereich sind häufig harte Futterbestandteile oder aufgenommene Fremdkörper für die Verletzungen der Schleimhäute verantwortlich. An den Beinen des Vogels können Wunden vor allem durch scharfkantige Gegenstände entstehen, beispielsweise durch Sitzstangen, die mit Sandpapier überzogen sind. Verletzungen am Fuß sind oftmals die Folge von Fehlbelastungen, etwa bei ungeeigneten Sitzstangen oder bei Übergewicht des Vogels. Auch bei schlecht verheilten Knochenbrüchen können sich Bakterien in die Wunde einnisten und dort zu einem Abszess beim Vogel führen. Eine weitere Ursache, welche die Entstehung von Abszessen beim Vogel begünstigt, ist ein Vitamin-A-Mangel (Hypovitaminose A), zum Beispiel bei einer falschen Fütterung. Vitamin A spielt eine wichtige Rolle beim Zellwachstum und somit auch bei der Neubildung von Haut. Wird der Vogel nicht ausreichend mit Vitamin versorgt, nimmt die Schutzbarriere der Haut ab – die Haut ist anfälliger für Verletzungen und bakterielle Infektionen.

Wie äußert sich ein Abszess beim Vogel?
Ein Abszess beim Vogel äußert sich durch eine Schwellung an der betroffenen Stelle. Oftmals ist auch die Haut um den Bereich schmerzhaft gespannt und rötlich entzündet. Im Bereich des Abszesses ist der Vogel berührungsempfindlich. Bei einem oberflächlichen Abszess kann der Eiter durch die Haut hindurch sichtbar sein. Wenn der Abszess an einer Körperstelle auftritt, an der Federn wachsen, können diese ausfallen. Da sich Abszesse beim Vogel auch nach innen hin ausbreiten können und oftmals von Federn verdeckt sind, werden sie häufig übersehen.


Ich bin kein Tierarzt, habe null Ahnung, aber vielleicht wäre es einen Abstrich und eine Laboruntersuchung wert :roll: Sprich deine TÄ doch mal drauf an... würde mich sehr interessieren, was sie davon hält oder ob sie eine bakterielle Infektion gänzlich ausschließt.

Alles Liebe.... und viel Kraft :)
Lieben Gruß von Moni und ihren Seelenvögeln
In meinem Herzen: Maxi, Moritz, Henry, Sammy, Charlie und Christo
www.kathiparadies.de
www.facebook.com/Kathiparadies
www.facebook.com/Linnieworld


Die Summe unseres Lebens sind die Stunden, in denen wir liebten. Wilhelm Busch

Benutzeravatar
geierlady
Beiträge: 1746
Registriert: 28 Mai 2012 23:18
Wohnort: Düsseldorf

Re: Abszess

Beitragvon geierlady » 09 Mär 2016 23:34

Armer kleiner Spatz! :(
Hoffentlich findet die Tierärztin noch heraus, was er wirklich hat.
Alle Daumen und Krallen sind gedrückt.
Viele Grüße
geierlady
mit Yuki und Paulchen
Unvergessen: Janosch

Coco Chanel
Beiträge: 1409
Registriert: 21 Sep 2012 11:37

Re: Abszess

Beitragvon Coco Chanel » 10 Mär 2016 09:53

Ich glaube, da das Antibiotikum und Cortison nichts gebracht hat, hat sie keinen Abstrich gemacht, dazu müsste Sie doch den Abszess aufschneiden? WENN es einer ist, es könnte aber auch ein Tumor sein, aber bei beiden Beinen??? Das hält sie für relativ ausgeschlossen.
Wenn ich deine Nachricht lese @Moni, hab ich das Gefühl, ich hab eine völlig unkompetente, vogelkundige TÄ. Mein Eindruck ist aber, dass sie nur das nötigste macht, was Sinn ergibt. :? Vielleicht fühlt man sich manchmal sicherer bei einem TA, der macht, macht, macht, damit man sich nicht so hilflos fühlt?!

Ach ja, und mein Spatz wiegt nur noch 50g. Er hat mal über 60 gefunden (finde hier nicht den Tröt)
:D

Benutzeravatar
Moni
Moniratorin & Netzwerkler
Beiträge: 9270
Registriert: 11 Okt 2003 14:08
Wohnort: Haibach, um die Ecke von Aschaffenburg, dem bayerischen Nizza ;-)
Kontaktdaten:

Re: Abszess

Beitragvon Moni » 10 Mär 2016 11:17

Angela, ich weiß, wie hilflos du dich grade fühlst (meine Gefühlswelt ist wegen Charlie im Moment auch nicht gerade prickelnd). Wenn ich dich verunsichert habe, tut es mir leid. Ich wollte auch die Kompetenz deiner TÄ auf keinste Weise in Frage stellen. Das steht mir nicht zu. Ich hab mich nur damit beschäftigt, was "Abszess" überhaupt bedeutet und wie er entstehen kann. Das wollte ich dir zeigen. Erkennst du Cocos Probleme überhaupt darin wieder? Einen Tumor ausschließen kann man meines Wissens nur nach einem Röntgenbild, oder lieg' ich da falsch?

Ich hab das Buch Leitsymptome bei Papageien und Sittichen. Da lese ich immer nach, wenn ich Näheres wissen und vor allem verstehen will (was mir als Laie schwer genug fällt :roll: )
Schau dir bitte mal den Link an (musst auf S. 70 klicken und hoch oder herunterscrollen, dann kannst du so ziemlich alles lesen)
Es muss kein Tumor oder Abszess sein, es kann auch eine Gelenk- oder Knochenentzündung sein.

https://books.google.de/books?id=xvlwC5 ... en&f=false

Ich weiß nicht, ob deine TÄ was aufschneiden muss :oah: , um einen Abstrich zu machen, vielleicht genügen auch eine Kotuntersuchung oder ein Kloakenabstrich, um ausgeschiedene Keime festzustellen.
Lieben Gruß von Moni und ihren Seelenvögeln
In meinem Herzen: Maxi, Moritz, Henry, Sammy, Charlie und Christo
www.kathiparadies.de
www.facebook.com/Kathiparadies
www.facebook.com/Linnieworld


Die Summe unseres Lebens sind die Stunden, in denen wir liebten. Wilhelm Busch


Zurück zu „Gesundheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast