Edelstahlkäfig versus Montana Käfig

Fragen zu kranken oder verletzten Tieren
Benutzeravatar
leandra123
Beiträge: 4
Registriert: 19 Dez 2014 19:37
Wohnort: Köln

Edelstahlkäfig versus Montana Käfig

Beitragvon leandra123 » 06 Jul 2016 20:32

Hallo liebe Kathi Freunde,

Wir sind wirklich auf eure Hilfe angewiesen. Ich habe Kiwi und Furby seit ca 1,5 Jahren. Kiwi zittert seitdem er bei mir ist. Ich war bei zwei Vogelspezialisten hier in der Gegend und keiner kam anfangs auf die Idee mir die einfache Tatsache mitzuteilen, dass mein kleiner eine Zinkvergiftung hat! Und zwar Aufgrund der Käfiggitterbeschichtung! Die Gründe für das Zittern wären, eine Nieren und Leberunterfunktion von Geburt an (warum nicht erwähnen, wo das her kommen könnte), später dass die im Geschlechtsreifen Alter sind und wenn die nur zu zwei Männchen sind, würde die das unglücklich machen und er deswegen zittert, usw.. Das letztere erschien mir zwar als Grund am wenigsten möglich, jedoch habe ich mir das zu Herzen genommen und bekomme jetzt in den nächsten 2 Wochen die zwei Mädels ( Fee-Bee & Bam-Bee) dazu. Nachdem ich vor 3!!! Monaten bei der neuen Vogelärztin war, weil sich meine Babies gegenseitig angegriffen und verletzt haben (gebrochene Beinchen, blutig verletzte Flügel), sie sämtliche Tests zu Vitaminhaushalt, Eisenwerten, Geschlecht und anderen Blutwerten gemacht hat; hat sie mir jetzt einfach ein Befundbericht mit Ergebnis zukommen lassen: "für Ihre Unterlagen". Ohne Erklärung. Zink Erhöhter Wert: Ergebnis 58.14 bei Referenzbereich weniger als 39.78.
Ich bin verzweifelt, mein Kiwi zittert mit jedem Tag mehr. Ich habe nach Edelstahlkäfigen geschaut, aber diese kosten min. 1000 €. Das können wir uns gerade nicht leisten. Wir hoffen aber dass jemand uns sagen kann, dass die Montana Käfige genauso gut sind und die Legierung unseren kleinen nicht vergiften wird wie der jetzige Käfig.
Wir freuen uns wirklich sehr wenn wir bald eine Antwort haben. Denn die Mädels sind jetzt in 2 Wochen Futterfest und wir wollen wirklich dass die in einen "gesunden" Käfig kommen.
Beste Grüße,
Anna & Thomas
Anna, Furby & Kiwi, Fee-Bee & Bam-Bee

Benutzeravatar
Jenny
Beiträge: 939
Registriert: 13 Apr 2013 17:45
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Edelstahlkäfig versus Montana Käfig

Beitragvon Jenny » 06 Jul 2016 20:46

Wir haben auch einen Montana-Käfig, die Villa Casa 120.
http://www.nymphensittich-wegweiser.net ... a_120.html

Zinkfrei. Laut Hersteller Pulverbeschichtung (steht auch in o.g. Link). Wir hatten Glück und haben zwei Ortschaften weiter einen gebrauchten Käfig für 150 statt der knapp 400€ gekriegt! Gut geschrubbt und sicherheitshalber desinfiziert und das Teil sah aus wie neu :)
Viele Grüße,

Jenny mit Bilbo, Kiwi, Muffin und Pepper
Und immer bei uns: Yoda , Yoshi, Blue

Benutzeravatar
geierlady
Beiträge: 1746
Registriert: 28 Mai 2012 23:18
Wohnort: Düsseldorf

Re: Edelstahlkäfig versus Montana Käfig

Beitragvon geierlady » 06 Jul 2016 23:30

Mit den Montana-Käfigen ist das so:
Die Pulverbeschichtung ist vogelsicher, aber darunter ist eine Zinkschicht, die Rostbildung verhindern soll.
Das bedeutet: Man muss die Voliere hüten wie ein rohes Ei, da sie nur vogelsicher ist, solange die Pulverbeschichtung völlig unversehrt ist. :wink:

Dies ist aber machbar. Sie ist sehr robust und reinigungsfreundlich. Angetrocknete Verschmutzungen lassen sich mit einem Geschirreiniger mühelos entfernen. Klick
Wir haben unsere VillaCasa 90 seit vier Jahren und sind sehr zufrieden.
Viele Grüße
geierlady
mit Yuki und Paulchen
Unvergessen: Janosch

Benutzeravatar
geierlady
Beiträge: 1746
Registriert: 28 Mai 2012 23:18
Wohnort: Düsseldorf

Re: Edelstahlkäfig versus Montana Käfig

Beitragvon geierlady » 06 Jul 2016 23:38

Für vier Kathis würde ich dir diesen empfehlen, sie ist auch gerade im Angebot: Klick :)
Viele Grüße
geierlady
mit Yuki und Paulchen
Unvergessen: Janosch

Benutzeravatar
angel
Moderatorin & Netzwerkler
Beiträge: 2149
Registriert: 15 Mär 2005 18:12
Wohnort: MVP

Re: Edelstahlkäfig versus Montana Käfig

Beitragvon angel » 07 Jul 2016 07:22

Hallo Anna,

das ist ja wirklich dreist für einen "Spezialisten". Aber nun gilt es zu handeln.

ich habe auch nur Montana Käfige und die Beschichtung hält eigentlich jeder Reinigung und jedem Kathischnabel stand. Du musst lediglich bei der Befestigung Metall auf Metall, z.B. Haken oder Scheiben (bei Sitzstangen) etwas aufpassen, dass Du es vorsichtig festmachst und nichts aufraust.

Für Deinen Kleinen empfehle ich eine Entgiftung, dann sollte sich alles zum guten wenden.

Liebe Grüße Jana

Benutzeravatar
Emmaly
Beiträge: 981
Registriert: 13 Nov 2013 09:45
Wohnort: Duisburg

Re: Edelstahlkäfig versus Montana Käfig

Beitragvon Emmaly » 07 Jul 2016 09:23

Schau doch einmal in die diversen Kleinanzeigemärkte im Internet.

Da gibt es, auch in eurer Nähe, immer mal gebrauchte Montana-Volieren zu einen akzeptablen Preis. :-)
Bild LG Sabine mit Mucki und Saphir Bild

Benutzeravatar
Emmaly
Beiträge: 981
Registriert: 13 Nov 2013 09:45
Wohnort: Duisburg

Re: Edelstahlkäfig versus Montana Käfig

Beitragvon Emmaly » 07 Jul 2016 09:29

Nachtrag ....
Wie weit bist du bereit zu fahren? ..... http://www.quoka.de/tiermarkt/voegel/c5 ... ollen.html
Eine dreiviertel Jahr alte Darwin ;-)
Bild LG Sabine mit Mucki und Saphir Bild

Benutzeravatar
leandra123
Beiträge: 4
Registriert: 19 Dez 2014 19:37
Wohnort: Köln

Re: Edelstahlkäfig versus Montana Käfig

Beitragvon leandra123 » 09 Jul 2016 14:04

Hallo ihr lieben,

vielen Dank für eure Beiträge.

Wir haben uns jetzt für einen Montana Käfig entschieden: http://www.parrotshop.de/vogel/kaefige- ... tana-cages. Der ist zwar ziemlich teuer, aber wir wollten doch gerne einen neuen haben, wo sicher keine Beschädigungsspuren dran sind, wenn wir schon Geld investieren. Gute Idee mit dem hüten wie ein rohes Ei :idea: Werde wohl mal Unterlegscheiben aus Plastik besorgen zum Anbringen der Stangen, denn durch die Metall Unterlegscheiben sind an dem jetzigen Käfig sämtliche Käfiggitter abgeblättert. Muss dann nur noch die Geschirreiniger Tücher besorgen :-)

Bezüglich der Entgiftung, hatte die Ärztin ja schon vorher festgestellt, dass Kiwi eine Leber- und Nierenunterfunktion hat. Deswegen bekommt er Sylvimarin Pulver ins Futter und Phyto-Nephro ins Wasser. Ist das ausreichend für die Entgiftung? Oder habt ihr dazu noch andere Ideen?

Vielen lieben Dank nochmal für eure Antworten.

LG,

Anna & Thomas
Anna, Furby & Kiwi, Fee-Bee & Bam-Bee

Benutzeravatar
geierlady
Beiträge: 1746
Registriert: 28 Mai 2012 23:18
Wohnort: Düsseldorf

Re: Edelstahlkäfig versus Montana Käfig

Beitragvon geierlady » 09 Jul 2016 21:18

Hallo Anna und Thomas,
der Käfig, den ihr ausgesucht habt, ist zwar hübsch, aber leider viel zu klein für vier Kathis, auch mit Freiflug.
Da wird es Gerangel und Revierkämpfchen geben, womit weder ihr, noch die Kathis glücklich werden. :(

Es gibt so etwas wie Mindestanforderungen an die Haltung von Papageien vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. Klick
Am besten wäre, ihr würdet nochmal neu darüber nachdenken und euch evtl. umentscheiden.
leandra123 hat geschrieben:Deswegen bekommt er Sylvimarin Pulver ins Futter und Phyto-Nephro ins Wasser. Ist das ausreichend für die Entgiftung?

Die Medikamente unterstützen Leber und Nieren, transportieren den Zink aber nicht aus dem Vogelkörper.
Dafür gibt es was spezielles. Ist die Tierärztin vogelkundig?
Wenn ja, fragt sie nochmal, warum sie keine wirkliche Entgiftung verordnet hat.
Viele Grüße
geierlady
mit Yuki und Paulchen
Unvergessen: Janosch

Benutzeravatar
snoere
Administratöse & Netzwerkler
Beiträge: 8514
Registriert: 31 Mai 2003 16:47
Wohnort: 48163 Münster
Kontaktdaten:

Re: Edelstahlkäfig versus Montana Käfig

Beitragvon snoere » 10 Jul 2016 20:33

geierlady hat geschrieben:der Käfig, den ihr ausgesucht habt, ist zwar hübsch, aber leider viel zu klein für vier Kathis, auch mit Freiflug.

Da stimme ich uneingeschränkt zu, viel zu klein.

Gruß
Siggi


Zurück zu „Gesundheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast