Aufzuchtfutter

Das kann man doch bestimmt auch fressen
xXTOBIXx
Beiträge: 2
Registriert: 27 Jun 2015 15:08

Aufzuchtfutter

Beitragvon xXTOBIXx » 27 Jun 2015 15:16

Hallo,
bin neu hier und wollte mich erstmal vorstellen. Ich heiße Tobias, komme aus der nähe von Augsburg und habe 4 Katharinasittiche (blau und grün) und 4 Nymphensittiche in einer ca 12 m2 großen Außenvoliere.
Die blauen brüten seit ca 2 Wochen und jetzt wollte ich wissen, ob ich dann irgendetwas besonderes verfüttern muss genauso wie bei den Nymphen, denn die haben Zeitgleich angefangen zu brüten.
Ist das normal, dass das weibchen dauerhaft brütet und immer einer zusätlich mit dabei ist, auch wenns nicht der Vater ist? Nachts schlafen sie zu dritt im Brutkasten.
mfg

Benutzeravatar
Sittich-Pappa
Netzwerkler
Beiträge: 1534
Registriert: 05 Jun 2012 09:29
Wohnort: Im Reich der Kuckucksuhren

Re: Aufzuchtfutter

Beitragvon Sittich-Pappa » 27 Jun 2015 17:24

Hallo Tobias,
xXTOBIXx hat geschrieben:Die blauen brüten seit ca 2 Wochen und jetzt wollte ich wissen, ob ich dann irgendetwas besonderes verfüttern muss genauso wie bei den Nymphen, denn die haben Zeitgleich angefangen zu brüten.

Was fütterst du den besonderes für deine Nymphen?
xXTOBIXx hat geschrieben:Ist das normal, dass das weibchen dauerhaft brütet und immer einer zusätlich mit dabei ist, auch wenns nicht der Vater ist? Nachts schlafen sie zu dritt im Brutkasten.
mfg

Ja das ist bei Kathis normal, da kümmert sich irgentwie jeder um den Nachwuchs, auch wenn es nicht der eigene ist. :)
LG von Olli
und den Kathis:

Clyde,Minni,Stitch,Tom,Casper,Struppi,Lucky,Sunny,Elvis,Teddy,Felix,Falco,Faxe,Chico,Speedy,Kalle,Bolle,Max,Moritz, Diana,Wiki,Balu,Freddy,Sam,Alice,Luci

"Ein großer Mensch ist derjenige, der sein Kinderherz nicht verliert."

xXTOBIXx
Beiträge: 2
Registriert: 27 Jun 2015 15:08

Re: Aufzuchtfutter

Beitragvon xXTOBIXx » 28 Jun 2015 10:49

Also die Nymphen bekommen normales Körnerfutter, Hirse usw. und die Katharinas das gleiche und noch Obst, Gemüse. Ich wollte halt jetzt wissen ob ich irgendetwas zusätzlich anbieten muss wegen dem Nachwuchs, was sie dann den kleinen verfüttern.
mfg

Benutzeravatar
Sittich-Pappa
Netzwerkler
Beiträge: 1534
Registriert: 05 Jun 2012 09:29
Wohnort: Im Reich der Kuckucksuhren

Re: Aufzuchtfutter

Beitragvon Sittich-Pappa » 28 Jun 2015 14:53

Ich biete meinen immer noch etwas Ei Futter und einen zweiten Wassernapf mit einem Wasserlöslichen Multivitaminpräparat an.

Das einzige auf was du ein wenig achten musst, wenn die Eltern zu viel Frischfutter füttern, es etwas zu reduzieren.
LG von Olli
und den Kathis:

Clyde,Minni,Stitch,Tom,Casper,Struppi,Lucky,Sunny,Elvis,Teddy,Felix,Falco,Faxe,Chico,Speedy,Kalle,Bolle,Max,Moritz, Diana,Wiki,Balu,Freddy,Sam,Alice,Luci

"Ein großer Mensch ist derjenige, der sein Kinderherz nicht verliert."

Benutzeravatar
Tinaeule
Beiträge: 941
Registriert: 23 Sep 2012 20:42

Re: Aufzuchtfutter

Beitragvon Tinaeule » 28 Jun 2015 14:58

Wenn die Kleinen dann da sind, brauchen sie auch eiweißreiche Nahrung und viele Vitalstoffe, dann kannst Du zum Beispiel Quellfutter mit etwas Eifutter anbieten, aber z.B auch Ameiseneier, Mehlwürmer oder gekörnten Frischkäse. Ansonsten einfach alles anbieten, die Mama sucht sich dann jeweils das gerade Passende raus. Unsere hat für sich selbst dann auch viel Hirsekolben genommen, und für die Küken gabs, nach Alter differenziert!!! Mal das eine, mal das andere. Vitaminzusätze würde ich weglassen in dieser Zeit, das kann sonst auch mal zu viel werden für die Kleinen. Züchter geben manchmal PT12 schon bei der Aufzucht, das soll die Sterblichkeitsrate angeblich senken.
Tina mit Eddie, Ducky, Sunny, Judy, Wölkchen und unsere Merle, sowie Lucy und Jan
Unvergessen Mabel und Gipsy
Und Lilli in der großen weiten Welt


Zurück zu „Ernährung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste