Geschafft nach dem ersten Krallen schneiden!

Aus dem Leben eines Kathis
Benutzeravatar
Sam
Beiträge: 220
Registriert: 20 Sep 2011 14:18
Wohnort: 29323 Wietze
Kontaktdaten:

Re: Geschafft nach dem ersten Krallen schneiden!

Beitragvon Sam » 27 Mär 2013 19:20

Also Krallenschneiden mache ich im Schlaf, bin mir bei den Kathis aber nie ganz sicher, wie weit ich zurückschneiden kann und muss dann oft am nächsten Tag nachschneiden, weil doch noch zu viel Horn da ist (dann drehen sich die Zehen beim sitzen immer zur Seite weg, was später dazu führ das die Krallen verdreht wachsen).

Der Absolute Horror war für mich, als ich Rajas Schnabel schneiden musste. Das konnte ich nicht in einem Gang machen, sondern musste jede Woche ein bisschen wegnehmen, da sie mir am Anfang vor Panik in der Hand fast kolabiert ist.
So brauchte pro 'Sitzung' nur eine Minute und sie konnte sich dann wieder erholen.
Inzwischen schätze ich das Ganze auch einfach als Altererscheinung ein, auf dem ersten Auschnitt ist sie 9, auf dem zweiten 11 Jahre. Auch jetzt fehlt noch etwas, bis der Schnabel Normal-Kathi-Länge hat. Inzwischen hält sie sogar beim Schabelschneiden still und ich kann mir dabei auch zeit lassen. Auch die Vögel brauchen Zeit sich daran zu gewöhnen.

Bild


Ich fange mit dem Kescher, inzwischen hab ich den Kathi in ein paar Sekunden, die Australier müssen aber manchmal noch ein bis 2 Runden fliegen bevor ich sie erwischen kann. Aus dem Kescher nehm ich die Vögel nur noch mit einem dünnen Handtuch, und mache dann den normalen Fixiergriff. Ich muss mich aber meist so auf die Füße (oder Schnabel) konzentrieren das sie sich doch immer zur Seite drehen können und zubeißen, darum das Handtuch :D.
Vor mir haben die Vögel keine Angst, aber wenn ich den Kescher in die Hand nehme, dann ist was los... :uiuiui:
LG Sam mit den fliegenen Edelsteinen Remi, Raja, Virú und Acrania, Came und Chaac, Teo und Chi, Coya und Tecci

Coco Chanel
Beiträge: 1409
Registriert: 21 Sep 2012 11:37

Re: Geschafft nach dem ersten Krallen schneiden!

Beitragvon Coco Chanel » 14 Apr 2013 13:04

Juchhu, eben habe ich Zimt die Krallen geschnitten. Das erste MalBild jetzt sind wir beide völlig geschafft. Zwischendurch wurde er so schlaff, dass ich dachte nu isser hin, aber er hat wohl nur getrickst :( :motz:
:D

Benutzeravatar
Zoé
Beiträge: 637
Registriert: 02 Mär 2012 19:00
Wohnort: In der Nähe von Berlin

Re: Geschafft nach dem ersten Krallen schneiden!

Beitragvon Zoé » 14 Apr 2013 13:54

Coco Chanel hat geschrieben:Juchhu, eben habe ich Zimt die Krallen geschnitten. Das erste MalBild jetzt sind wir beide völlig geschafft. Zwischendurch wurde er so schlaff, dass ich dachte nu isser hin, aber er hat wohl nur getrickst :( :motz:


Supi! :)
Ich muss das auch irgendwann bei Newton machen, ich will noch ein bißchen warten, obwohl er noch nicht hängen bleibt.

Benutzeravatar
Moni
Moniratorin & Netzwerkler
Beiträge: 9270
Registriert: 11 Okt 2003 14:08
Wohnort: Haibach, um die Ecke von Aschaffenburg, dem bayerischen Nizza ;-)
Kontaktdaten:

Re: Geschafft nach dem ersten Krallen schneiden!

Beitragvon Moni » 14 Apr 2013 14:15

Coco Chanel hat geschrieben: Zwischendurch wurde er so schlaff, dass ich dachte nu isser hin, aber er hat wohl nur getrickst :( :motz:


Pass bitte auf, manche Vögel kolabieren wirklich ... ich kenne das von Christo, er hat ein schnelles Krallenwachstum und die Prozedur (obwohl ich auch beim Fangen ganz sanft bin) nimmt uns beide jedes Mal richtig mit :( :( Er fällt in Schockstarre und ich kriege Herzrasen :shock: (Obwohl ... bei der letzten Pediküre ging's seit langem mal wieder ohne Probleme *freu*)
Lieben Gruß von Moni und ihren Seelenvögeln
In meinem Herzen: Maxi, Moritz, Henry, Sammy, Charlie und Christo
www.kathiparadies.de
www.facebook.com/Kathiparadies
www.facebook.com/Linnieworld


Die Summe unseres Lebens sind die Stunden, in denen wir liebten. Wilhelm Busch

Benutzeravatar
Sittich-Pappa
Netzwerkler
Beiträge: 1534
Registriert: 05 Jun 2012 09:29
Wohnort: Im Reich der Kuckucksuhren

Re: Geschafft nach dem ersten Krallen schneiden!

Beitragvon Sittich-Pappa » 14 Apr 2013 14:38

Coco Chanel hat geschrieben:Juchhu, eben habe ich Zimt die Krallen geschnitten. Das erste MalBild jetzt sind wir beide völlig geschafft. Zwischendurch wurde er so schlaff, dass ich dachte nu isser hin, aber er hat wohl nur getrickst :( :motz:

BildBildBild

Ich hatte mal nen Welli der ist dabei in Ohnmacht gefallen und ich dachte ich hab ihn umgebracht (Tot durch Schock), war das ein Schock für mich, was meinste wie froh ich war als er sich wider bewegt hat. :)
LG von Olli
und den Kathis:

Clyde,Minni,Stitch,Tom,Casper,Struppi,Lucky,Sunny,Elvis,Teddy,Felix,Falco,Faxe,Chico,Speedy,Kalle,Bolle,Max,Moritz, Diana,Wiki,Balu,Freddy,Sam,Alice,Luci

"Ein großer Mensch ist derjenige, der sein Kinderherz nicht verliert."

Coco Chanel
Beiträge: 1409
Registriert: 21 Sep 2012 11:37

Re: Geschafft nach dem ersten Krallen schneiden!

Beitragvon Coco Chanel » 14 Apr 2013 19:13

ich weiß Moni, das war mir in Erinnerung - ich lerne hier schließlich viel im Forum -- was macht man dann eigentlich als erstes in solch einem Notfall am Sonntag?
:D

Benutzeravatar
Moni
Moniratorin & Netzwerkler
Beiträge: 9270
Registriert: 11 Okt 2003 14:08
Wohnort: Haibach, um die Ecke von Aschaffenburg, dem bayerischen Nizza ;-)
Kontaktdaten:

Re: Geschafft nach dem ersten Krallen schneiden!

Beitragvon Moni » 14 Apr 2013 20:16

Huhu Angela, am besten gar nichts :) . Als ich beim ersten Mal Schockstarre meinen Christo wiederbeleben wollte, hätte das echt in die Hosen gehen können. Besonders in dem Moment, als ich ihm die Notfallbachblüten eingeflößt habe, denn durch seine Schocksituation war ja auch der Schluckreflex blockiert :roll:

Seitdem kriegt er die Bachblüten schon vorher als kleine Dusche. Wenn ich beim Krallenschneiden merke, dass er die Körperspannung verliert, setze ich ihn sofort zurück. Ich habe das Gefühl, dass er in Panik gerät, sobald er aus seinem Käfig genommen wird. Beim letzten Mal habe ich mich vor den Käfig gekniet und ihn innerhalb des Käfigs pedikürt. Frag nicht, was das für ein Bild war :lol:

PS. Ich wollte dich nicht bereden, denn ich schreibe auch lieber flapsig und lustig ... aber man weiß ja nie, wie es aufgenommen wird, wenn man (als Moniratorin) nicht mit dem nötigen Ernst an eine solche Situation drangeht :wink:

Schönen Abend zusammen :)
Lieben Gruß von Moni und ihren Seelenvögeln
In meinem Herzen: Maxi, Moritz, Henry, Sammy, Charlie und Christo
www.kathiparadies.de
www.facebook.com/Kathiparadies
www.facebook.com/Linnieworld


Die Summe unseres Lebens sind die Stunden, in denen wir liebten. Wilhelm Busch

Benutzeravatar
Annemaus
Netzwerkler
Beiträge: 1480
Registriert: 01 Apr 2007 21:58
Wohnort: Minden/NRW
Kontaktdaten:

Re: Geschafft nach dem ersten Krallen schneiden!

Beitragvon Annemaus » 14 Apr 2013 22:53

Meine TAin gab mir den Tipp, den Vogel nicht auf den Rücken zu legen. In die Hand nehmen macht schon Angst und auf dem Rücken liegen steigert das dann noch.
Ich neige nämlich dazu (wie wohl die meisten), die Hand so zu drehen, dass die Füße des zu pedikürenden Vogels nach oben zeigen. Ist ja auch für mich leichter, Licht kommt auch von oben.
Leider konnte ich das bei meinem Problemkind, dem Fenko dann nicht mehr testen. Er ging ja einige Zeit nach dem Arztbesuch bereits von uns.

Also am besten eine Lampe auf den Tisch stellen (z. B. Schreibtischlampe), dass man entsprechend Licht von unten oder von der Seite hat und den Vogel dann so halten, dass die Füße nach unten zeigen.

Wie gesagt, ist ein Tipp, den ich selber nicht ausprobieren konnte.
Fawkes lässt zum Glück beim notwendigen Krallenschneiden immer alles mit sich machen. :wink:
Grüße von Anne, Opa Fawkes und Youko (sowie in unseren Herzen Sammy unser Sonnenschein, Feebee, unser "Knöpfchen" und Fenko unser "Butscher")

Coco Chanel
Beiträge: 1409
Registriert: 21 Sep 2012 11:37

Re: Geschafft nach dem ersten Krallen schneiden!

Beitragvon Coco Chanel » 15 Apr 2013 10:29

Moni hat geschrieben:Beim letzten Mal habe ich mich vor den Käfig gekniet und ihn innerhalb des Käfigs pedikürt. Frag nicht, was das für ein Bild war :lol:
wenn ich mich vor den Käfig knien würde, könnte ich gerade mal reinschauen :lol: :lol: :lol: wie machst du das denn im Käfig??? bleibt er sitzen, wenn du mit dem Knipser kommst :o

PS. Ich wollte dich nicht bereden, denn ich schreibe auch lieber flapsig und lustig ... aber man weiß ja nie, wie es aufgenommen wird, wenn man (als Moniratorin) nicht mit dem nötigen Ernst an eine solche Situation drangeht :wink:
...ist schon in Ordnung, Schwesterherz :D


@Annemaus vielen Dank für deinen Tipp. Klar genau so hab ich geschnitten, wobei ich nicht von "legen" sprechen kann, ich hab ihn im Geschirrhandtuch in ca 45° Lage gehalten
:D

Benutzeravatar
Sittich-Pappa
Netzwerkler
Beiträge: 1534
Registriert: 05 Jun 2012 09:29
Wohnort: Im Reich der Kuckucksuhren

Re: Geschafft nach dem ersten Krallen schneiden!

Beitragvon Sittich-Pappa » 15 Apr 2013 19:47

Moni hat geschrieben: Beim letzten Mal habe ich mich vor den Käfig gekniet und ihn innerhalb des Käfigs pedikürt. Frag nicht, was das für ein Bild war :lol:

Sah wahrscheinlich so aus als ob du Christo einen Heiratsantrag gemacht hast :) , danach die Ringe getauscht und gemeinsam Apfelspalten gefressen. :lol: :lol: :lol:
LG von Olli
und den Kathis:

Clyde,Minni,Stitch,Tom,Casper,Struppi,Lucky,Sunny,Elvis,Teddy,Felix,Falco,Faxe,Chico,Speedy,Kalle,Bolle,Max,Moritz, Diana,Wiki,Balu,Freddy,Sam,Alice,Luci

"Ein großer Mensch ist derjenige, der sein Kinderherz nicht verliert."


Zurück zu „Geschichten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 1 Gast