Seniorenpflegeheim "Kathiparadies"... wie lange noch?

Aus dem Leben eines Kathis
Coco Chanel
Beiträge: 1409
Registriert: 21 Sep 2012 11:37

Re: Seniorenpflegeheim "Kathiparadies"... wie lange noch?

Beitragvon Coco Chanel » 20 Aug 2015 14:53

:cry: ich drück dich Moni :cry:
:D

Benutzeravatar
Moni
Moniratorin & Netzwerkler
Beiträge: 9270
Registriert: 11 Okt 2003 14:08
Wohnort: Haibach, um die Ecke von Aschaffenburg, dem bayerischen Nizza ;-)
Kontaktdaten:

Re: Seniorenpflegeheim "Kathiparadies"... wie lange noch?

Beitragvon Moni » 20 Aug 2015 23:03

Ich danke euch, ihr seid lieb :)

Jetzt brauche ich eure positive Energie zum Vergesellschaften. Möchte den beiden Witwern eine Chance geben.

Bild

Erste Annäherungen gibt es bereits. Hoffentlich wird es nicht all zu schwierig, denn die beiden waren die Alpha-Hähne in den jeweiligen Beziehungen. Ein Zusammenhocken wie auf dem aktuellen Foto ist mir nicht fremd. Als Henry und Sammy noch lebten, saßen sie sich auch ab und an gegenüber, haben sich tief in die Augen geschaut und sich "ausgetauscht". Alles war friedlich - bis plötzlich ohne Vorankündigung die Fetzen flogen. Ich dachte mir dann immer: "Na, jetzt hat einer mal wieder was Falsches gesagt und den anderen beleidigt." :wink:

Aber jetzt haben wir eine neue Situation. Beide Hähne haben den Tod ihrer Partner erlebt, sie wissen, dass Henry und Sammy nicht wiederkommen und ich bin mir sicher, dass sie auch wissen, dass sie sich arrangieren müssen, wenn sie GEMEINSAM Spaß haben wollen. Einer der beiden wird sich zwangsläufig unterordnen, bin schon gespannt, wer von den Dickköpfen nachgibt...

Wenn sie weiterhin so nett miteinander umgehen, werde ich am Wochenende die Zusammenführung wagen. Dann darf Christo zu Charlie in die große Villa umziehen und ich kann in Ruhe beobachten, wie sie sich verhalten.

Aus der Apotheke meines Vertrauens werde ich mir vorsorglich eine Bachblütenmischung holen. Ein paar Tröpfchen ins "Duschwasser" können nicht schaden, sie lieben es beide, mit Wasser angesprüht zu werden und vielleicht springt ja beim Trockenputzen der Kraulgedanke über :)

Drückt uns bitte alle verfügbaren Daumen, für dieses Vorhaben brauchen wir viel positive Energie!
Lieben Gruß von Moni und ihren Seelenvögeln
In meinem Herzen: Maxi, Moritz, Henry, Sammy, Charlie und Christo
www.kathiparadies.de
www.facebook.com/Kathiparadies
www.facebook.com/Linnieworld


Die Summe unseres Lebens sind die Stunden, in denen wir liebten. Wilhelm Busch

Benutzeravatar
geierlady
Beiträge: 1746
Registriert: 28 Mai 2012 23:18
Wohnort: Düsseldorf

Re: Seniorenpflegeheim "Kathiparadies"... wie lange noch?

Beitragvon geierlady » 20 Aug 2015 23:15

Liebe Moni,
wenn ich dieses Bild sehe bin ich zuversichtlich, dass es klappt.
Sie schauen sich so zugewandt an, dass man sofort denkt: Die mögen sich. :)
Klar, sie müssen sich erst mal zusammen raufen, aber Moni: Das wird gut werden. :wink:
Viele Grüße
geierlady
mit Yuki und Paulchen
Unvergessen: Janosch

Benutzeravatar
Tinaeule
Beiträge: 941
Registriert: 23 Sep 2012 20:42

Re: Seniorenpflegeheim "Kathiparadies"... wie lange noch?

Beitragvon Tinaeule » 21 Aug 2015 08:05

Nach einer so langen Partnerschaft ist es sicher nicht leicht für sie, niemand kann ersetzen, wen sie verloren haben. Auch ihr kleines Herz muss erstmal heilen. Was sie jetzt brauchen, ist ein Freund, der versteht, wie ihnen zumute ist, und ja, mit dem man sich vielleicht auch mal zoffen kann, dass die Federn fliegen, wenn man mal so richtig schlecht drauf ist, und der das aushält, weil man sich schon ewig kennt und das einordnen kann. Und das haben sie aneinander. Ganz sicher!
Tina mit Eddie, Ducky, Sunny, Judy, Wölkchen und unsere Merle, sowie Lucy und Jan
Unvergessen Mabel und Gipsy
Und Lilli in der großen weiten Welt

Benutzeravatar
bieberhoernchen
Beiträge: 2183
Registriert: 13 Jan 2012 08:01
Wohnort: RSK

Re: Seniorenpflegeheim "Kathiparadies"... wie lange noch?

Beitragvon bieberhoernchen » 21 Aug 2015 09:04

sie sind ja in einem alter, wo man mehr krault als.... :wink:
und das beide ihren Partner verloren haben wird sie bestimmt verbinden, drücke ihnen und dir die Daumen und Krallen
Grüße von Birgit
das Bibberhörnchen Bild

Ein wahrer Freund ist ein Mensch der zwar dein Lachen sieht, aber spürt, dass deine Seele weint.

Coco Chanel
Beiträge: 1409
Registriert: 21 Sep 2012 11:37

Re: Seniorenpflegeheim "Kathiparadies"... wie lange noch?

Beitragvon Coco Chanel » 21 Aug 2015 19:15

...komisch dass ich bei dem Bild und der Beschreibung an Widderkaninchen denken muss :lol: Vielleicht gibt es ja Widderkathis? Widderkaninchen gelten als ruhig und weniger schreckhaft und als besonders zutraulich - so kann man sich also täuschen, wenn man an Widder denkt! :D
Ich wünsche dir und deinen Widderkathis viel Freude. :lol: :wink:
:D

Benutzeravatar
Moni
Moniratorin & Netzwerkler
Beiträge: 9270
Registriert: 11 Okt 2003 14:08
Wohnort: Haibach, um die Ecke von Aschaffenburg, dem bayerischen Nizza ;-)
Kontaktdaten:

Re: Seniorenpflegeheim "Kathiparadies"... wie lange noch?

Beitragvon Moni » 27 Aug 2015 13:32

Ihr seid ja so süß, vielen lieben Dank für die netten, einfühlsamen Kommentare und eure Daumen!

Leider sind die Widderkathis nicht so verträglich wie Widderkaninchen :( , zusammenraufen verstehen sie falsch und sind NUR am Raufen :motz:

Wir sind alle irgendwie unglücklich, sodass ich aktuell nach einem Mädel für Charlie suche.

Meine Beweggründe hab ich hier erklärt: KLICK!

Lieben Gruß,
Moni ... ganz konfus :(
Lieben Gruß von Moni und ihren Seelenvögeln
In meinem Herzen: Maxi, Moritz, Henry, Sammy, Charlie und Christo
www.kathiparadies.de
www.facebook.com/Kathiparadies
www.facebook.com/Linnieworld


Die Summe unseres Lebens sind die Stunden, in denen wir liebten. Wilhelm Busch

Benutzeravatar
Moni
Moniratorin & Netzwerkler
Beiträge: 9270
Registriert: 11 Okt 2003 14:08
Wohnort: Haibach, um die Ecke von Aschaffenburg, dem bayerischen Nizza ;-)
Kontaktdaten:

Re: Seniorenpflegeheim "Kathiparadies"... der Letzte meiner Jungs ist gegangen.

Beitragvon Moni » 26 Mär 2017 13:32

Hallo ihr Lieben,

ich weiß, ich habe mich viel zu lange rar gemacht. Aber es war mir einfach nicht möglich. Ich habe nichts mehr schreiben können, hier nicht, auf meiner Homepage nicht, und auch nicht auf Facebook. Auch jetzt, nach so langer Zeit, verschwimmt mein Blick beim Erzählen vor lauter Tränen.

Was ich niemals für möglich gehalten hätte, ist, dass mich ausgerechnet mein Jüngster, mein wunderbarer Charlie so früh verlässt. Er verstarb am 23. September 2016 an einer immer wiederkehrenden Hefepilzinfektion, die (trotz ständiger Besuche in der Tierklinik) einfach nicht in den Griff zu kriegen war. Ich war am Boden zerstört. Charlie war 2005 geboren und hätte noch so viel erleben können :cry:

Mir macht es (auch heute!) immer noch zu schaffen, dass ich Charlie nicht helfen konnte. Charlie hatte seit seinem Unterflügel-Ekzem im Jahr 2014 vollstes Vertrauen zu mir, wenn ich ihn behandeln musste. Das war eine ganz ganz schlimme Geschichte, aber wir haben sie gemeinsam durchgestanden. Charlie war nicht zahm, aber er wusste, dass ich ihm helfe und hat sich bei allen Behandlungen stets ruhig verhalten und in meine Hand geschmiegt. Ich habe oft nächtelang mit ihm gesessen, ihn gefüttert, wenn er keine Kraft mehr hatte, ihn gewärmt, ihn gepäppelt. So richtig gesund war er danach nicht mehr, sein Immunsystem war durch die Verletzungen und den Blutverlust angeschlagen, aber trotzdem war er augenscheinlich wohlauf und guter Dinge. Mit Rike erlebte er nochmal einen zweiten Frühling, die beiden waren echt goldig miteinander :) Näheres hierzu HIER.

Rike hat den Tod von Charlie miterlebt und war vollkommen verstört. Zur gleichen Zeit hatte Carlos, ein junger Hahn aus Burghaun, seine Partnerin durch tragische Umstände verloren. Zu Carlos werde ich euch noch separat berichten. Nur eines... ich bin fast umgefallen, als ich ihn zum ersten Mal gesehen habe. Charlie in Re-Inkarnation! Selbst der Name, den er mitbrachte, bedeutet ja nichts anderes als Karl... Carlos... Charlie... noch dazu hatte er eine kleine gelbe Feder am Köpfle... es war, als ob mir der kleine Schatz zum zweiten Mal geschenkt worden war.

Letzte Woche, am 23. März 2017 ist auch Christo gegangen und hat als Letzter meiner "Jungs" das Kathiparadies verlassen. Ich habe das Gefühl, dass damit eine Ära zu Ende gegangen ist.

Christo hatte noch ein wirklich schönes Seniorenleben und hat tatsächlich seinen 15. Geburtstag bei der besten Gesundheit, die in einem solch biblischen Alter möglich ist, gefeiert. Er lebte in den letzten Monaten bei den beiden Jungspunden Rike und Carlos in der großen Darwin. Die beiden hatten ihn immer wieder in seiner Bude besucht und als es nicht zu Übergriffen kam, beschloss ich, dass Christo zu den beiden umziehen darf. Die Darwin habe ich entsprechend behindertengerecht konzipiert und Christo kam wunderbar zurecht. Ein Bild, wo die beiden Jungs das Mädel in die Mitte genommen haben und zusammen auf der Schaukel am höchsten Platz (!) der Darwin sitzen, zeige ich euch noch :D Christo war morgens immer der Erste am Napf, er schlief viel, aber wenn er aufwachte, hatte er meist gleich wieder Hunger :D Es war eine wirklich schöne Zeit mit den Dreien. Christo hatte sogar seine Ängste abgelegt und fiel nicht mehr in Schockstarre, wenn ich mal Schnabel oder Krallen kürzen musste.

Anfang der letzten Woche verließen den Kleinen die Kräfte, er baute rapide ab, das Atmen fiel ihm schwer... ich dachte jeden Tag, dass er für immer einschläft, dass er es alleine schafft. Am Donnerstagabend aber entschloss ich mich, ihn als letzten Liebesbeweis erlösen zu lassen. Ludwig begleitete mich, wir fuhren in einem herrlichen Sonnenuntergang zu meinem früheren Tierarzt in der Nähe, sein Sohn hat jetzt die Praxis übernommen, er war total lieb, hat sogar den Behandlungsraum abgedunkelt, ich durfte Christo halten, ein kleiner Kieks, und mein Schatzele schlief sanft ein. Ein würdiger, fast liebevoller Akt. Das hab ich wirklich so empfunden. Als wir nach Hause fuhren, war die Sonne untergegangen und es war dunkel... und alle meine Kathis wieder vereint.

Gestern, am Samstag hab ich dann alles geschrubbt und ausgemistet, was ich an Medikamenten oder Zubehör nicht mehr brauche. Ich habe die Darwin neu gestaltet und auch Christos alte Bude, die neben der Darwin steht und wunderbar als Spielplatz zu gebrauchen ist, hergerichtet.

Es wird Zeit für einen Neuanfang. Tradition ist nicht das Halten der Asche, sondern das Weitergeben der Flamme.
Lieben Gruß von Moni und ihren Seelenvögeln
In meinem Herzen: Maxi, Moritz, Henry, Sammy, Charlie und Christo
www.kathiparadies.de
www.facebook.com/Kathiparadies
www.facebook.com/Linnieworld


Die Summe unseres Lebens sind die Stunden, in denen wir liebten. Wilhelm Busch

Coco Chanel
Beiträge: 1409
Registriert: 21 Sep 2012 11:37

Re: Seniorenpflegeheim "Kathiparadies"... wie lange noch?

Beitragvon Coco Chanel » 26 Mär 2017 17:34

Ohje :cry:
Das klingt traurig.
Ich glaube ich komm ein bisschen durcheinander, aber wenn ich richtig kombiniere, ist jetzt aktuell Rike&Carlos bei dir.
Ich wünsche dir und den beiden eine schöne Zeit :)

Ich drück dich, reden kann ich nicht so...<3
:D

Coco Chanel
Beiträge: 1409
Registriert: 21 Sep 2012 11:37

Re: Seniorenpflegeheim "Kathiparadies"... wie lange noch?

Beitragvon Coco Chanel » 26 Mär 2017 17:36

Tradition ist nicht das Halten der Asche, sondern das Weitergeben der Flamme.

Schön, von dir?
:D


Zurück zu „Geschichten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast