2 Mädel für die Jungs??

Katharinasittichthemen, die in keine andere Rubrik passen ...
Benutzeravatar
Emmaly
Beiträge: 981
Registriert: 13 Nov 2013 09:45
Wohnort: Duisburg

2 Mädel für die Jungs??

Beitragvon Emmaly » 22 Okt 2014 12:42

Am Freitag schauen wir uns bei einem Züchter hier in Duisburg seine Kathis an.

Ich hatte mit ihm Kontakt aufgenommen als Mucki und Saphir ihren großen Krach hatten.
Damals habe ich überlegt ob 2 Mädels den Beiden gut tun würden...

Nun läuft wieder alles gut zwischen beiden und ich bin unsicher ob ich noch die Hennen dazu nehmen soll :(

I
Bild LG Sabine mit Mucki und Saphir Bild

Benutzeravatar
penny
Beiträge: 732
Registriert: 04 Aug 2013 11:24
Wohnort: Ulm

Re: 2 Mädel für die Jungs??

Beitragvon penny » 22 Okt 2014 13:07

Wenn Platz, Zeit und Geld zur Verfügung steht----> bin ich ganz eindeutig IMMER für eine Aufstockung.
Du wirst begeistert sein, wie Kathis sich im Schwarm verhalten werden. Ich würde nachdem ich beide Seiten kenne, nie wieder "nur" Paarweise halten.
Ein Tipp:
Nimm dir die Zeit einer laaaaangen Eingewöhnungszeit.

Benutzeravatar
Tinaeule
Beiträge: 941
Registriert: 23 Sep 2012 20:42

Re: 2 Mädel für die Jungs??

Beitragvon Tinaeule » 22 Okt 2014 14:59

Ich kann mich meiner Vorrednerin nur anschließen. Ich habe auch den Eindruck, dass meine Kathis viel munterer und glücklicher sind, seit sie in einer Gruppe leben Allerdings hat sich die Zahl vier bei mir nicht so bewährt, es gab ja dauernd Ärger zwischen den Hähnen, trotz langsamer Eingewöhnung, aber vielleicht war das auch ein Sonderfall, weil Lilli sich nicht entscheiden konnte. Bei uns scheint sechs die optimale Größe bzw. Der beste Kompromiss, wenn ich das Platzangebot etc. denke. Na ja, da Gipsy immer noch ziemlich außen vor ist, sind es eigentlich fünf plus eins.
Tina mit Eddie, Ducky, Sunny, Judy, Wölkchen und unsere Merle, sowie Lucy und Jan
Unvergessen Mabel und Gipsy
Und Lilli in der großen weiten Welt

Benutzeravatar
bieberhoernchen
Beiträge: 2183
Registriert: 13 Jan 2012 08:01
Wohnort: RSK

Re: 2 Mädel für die Jungs??

Beitragvon bieberhoernchen » 23 Okt 2014 06:39

kann auch sein, das zur Zeit Ruhe herrscht, da ja auch keine "Frühlingsgefühle" zur Zeit herrschen
das kann sich aber schnell ändern, wenn die Tage länger werden und diese wieder aufkommen und keiner sich unterwerfen möchte :motz:
so könnten sich aber bis dahin die Paare finden ( nur viel...... Zeit dabei nehmen )

bei mir war auch erst bei 6 Kathis Ruhe und Harmonie :D
aber es gibt ja auch genug Beispiele, wo es mit 4 schon Ruhe gibt :wink:
Grüße von Birgit
das Bibberhörnchen Bild

Ein wahrer Freund ist ein Mensch der zwar dein Lachen sieht, aber spürt, dass deine Seele weint.

Benutzeravatar
Moni
Moniratorin & Netzwerkler
Beiträge: 9270
Registriert: 11 Okt 2003 14:08
Wohnort: Haibach, um die Ecke von Aschaffenburg, dem bayerischen Nizza ;-)
Kontaktdaten:

Re: 2 Mädel für die Jungs??

Beitragvon Moni » 23 Okt 2014 07:31

Die Frage ist die, ob zwischen den beiden "alles nur gut läuft" oder ob sie ein wirkliches Paar - wenn auch gleichgeschlechtlich - sind.

Ich hab's grade nicht auf dem Schirm ... sind die beiden Brüder oder blutsfremd? Wenn zwei gleichaltrige Brüder miteinander vergesellschaftet wurden, werden sie sich wahrscheinlich ohne Probleme neu orientieren (das liegt in der Natur der Dinge :wink: ), Zoff gibt's dann nur, wenn sie sich ins selbe Mädel verlieben :oah:
Lieben Gruß von Moni und ihren Seelenvögeln
In meinem Herzen: Maxi, Moritz, Henry, Sammy, Charlie und Christo
www.kathiparadies.de
www.facebook.com/Kathiparadies
www.facebook.com/Linnieworld


Die Summe unseres Lebens sind die Stunden, in denen wir liebten. Wilhelm Busch

Benutzeravatar
Emmaly
Beiträge: 981
Registriert: 13 Nov 2013 09:45
Wohnort: Duisburg

Re: 2 Mädel für die Jungs??

Beitragvon Emmaly » 23 Okt 2014 07:53

Es sind gleichaltrige Brüder, Moni :)


Mehr als 4 Kathis will und werde ich in der "Happy Home 99" auch nicht nicht unterbringen :)
Eine Freundin leiht mir, für den Fall der Fälle, in der Eingewöhnungszeit eine der berühmten "Hubschraubervolieren".

Mein Quarantänekäfig scheint mir dafür zu klein....
Bild
Bild LG Sabine mit Mucki und Saphir Bild

Benutzeravatar
snoere
Administratöse & Netzwerkler
Beiträge: 8514
Registriert: 31 Mai 2003 16:47
Wohnort: 48163 Münster
Kontaktdaten:

Re: 2 Mädel für die Jungs??

Beitragvon snoere » 23 Okt 2014 22:46

Ganz ehrlich? Ich würd's lassen.

Mucky und Saphir sind nun schon eine ganze Weile zusammen. Sie haben ihre Flegelphase mehr oder weniger erfolgreich überstanden. Das bedeutet aber auch, dass sie sich zusammengerauft haben.
Niemand kann dir die Garantie geben, dass es mit zwei Damen wieder so harmonisch wird wie es momentan ist. Die Liste an Möglichkeiten - was alles passieren kann - ist lang.
Dann ist noch die Frage: sind die Damen geschlechtsbestimmt? Sind sie geschlechtsreif?
Siggi

Benutzeravatar
angel
Moderatorin & Netzwerkler
Beiträge: 2149
Registriert: 15 Mär 2005 18:12
Wohnort: MVP

Re: 2 Mädel für die Jungs??

Beitragvon angel » 24 Okt 2014 06:31

Ich schließe mich Siggi an. Wenn es harmonisch läuft, wieso etwas ändern ! Du weißt was Du hast und es ist sehr unklar, was Du bekommen würdest.

Ich denke auch, dass die Beiden sich gefunden haben und zufrieden sind. Grundsätzlich bin ich auch ein "je mehr desto besser Anhänger" :wink: aber manchmal sollte man es einfach gut sein lassen.

Benutzeravatar
Moni
Moniratorin & Netzwerkler
Beiträge: 9270
Registriert: 11 Okt 2003 14:08
Wohnort: Haibach, um die Ecke von Aschaffenburg, dem bayerischen Nizza ;-)
Kontaktdaten:

Re: 2 Mädel für die Jungs??

Beitragvon Moni » 25 Okt 2014 11:16

Moni hat geschrieben:Die Frage ist die, ob zwischen den beiden "alles nur gut läuft" oder ob sie ein wirkliches Paar - wenn auch gleichgeschlechtlich - sind.

Ich hab's grade nicht auf dem Schirm ... sind die beiden Brüder oder blutsfremd? Wenn zwei gleichaltrige Brüder miteinander vergesellschaftet wurden, werden sie sich wahrscheinlich ohne Probleme neu orientieren (das liegt in der Natur der Dinge :wink: ), Zoff gibt's dann nur, wenn sie sich ins selbe Mädel verlieben :oah:


In meiner Antwort habe ich mich bemüht, mal nicht auszuschweifen :roll: und eigene Erfahrungen einzubringen, sondern nur auf die Frage von Sabine zu antworten :wink: Grundsätzlich bin ich wie Siggi und Jana auch der Meinung "never change a winning team", schließlich weiß man nicht, was nachkommt. Trotzdem erscheint es mir wichtig, dass sich Sabine wirklich sicher ist, dass Mucki und Saphir mit ihren Rollen zufrieden sind. Also schweife ich doch mal kurz aus :D

Wie ihr wisst, sind mir gleichgeschlechtliche Beziehungen von Hähnen nicht fremd. Irgendwie bin ist seit 10 Jahren dazu verdonnert, denn auch bei den Abgabekathis kam nichts anderes nach. Es war nach Maxis Tod keine Absicht gewesen, zwei Hähne miteinander zu vergesellschaften, um eine nochmalige Legenot auszuschließen. Der Züchter hatte mir versichert, dass Sammy ein Mädel ist und als sich herausstellte, dass er keins war, konnte ich es nicht übers Herz bringen, ihn "umzutauschen". Ich hatte Glück im Unglück. Nie habe ich ein glücklicheres Paar erlebt als Moritz (1998) und Sammy (2001). Sammy akzeptierte Moritz von Anfang an als "Macher" und folgte ihm auf Schritt und Tritt. Die Rollen waren eindeutig verteilt, zu keiner Zeit gab es Protest. Es wurde gefüttert und gesexelt, so als ob die beiden den weltweiten Kathibestand aufrecht erhalten wollten :lol:

Als ich Charlie (Notfallsituation) aufnahm und integrieren wollte, dauerte es 5 (!) lange Monate, bis er endlich akzeptiert war. Charlie (2005) suchte Anschluss zu beiden und irgendwann ließ sich Moritz erweichen. Charlie durfte Moritz kraulen und füttern, aber das Beinchen legte ausschließlich Moritz auf. Von Sammy wurde Charlie nur geduldet. Es wurde gemeinsam geflogen, es wurde gemeinsam gefressen, aber es gab keinen innigen Austausch von Krauleinheiten geschweige denn sonstigen Zärtlichkeiten. Meist saß Moritz als Schlichter zwischen den beiden. Aber wehe, Charlie besetzte eines von Sammys Häusern ... dann mutierte der kleine Wicht zur Furie und griff den viel größeren Charlie an. Charlie, der grundsätzlich an beiden interessiert war, fügte sich. Wenn er gewollt hätte, hätte Sammy gegen ihn keine Chance gehabt. Alles in allem könnte man sagen, dass der ungewöhnliche Dreier "ganz gut lief" ...

Henry (2004) und Christo (2002), so habe ich mir von den Vorbesitzern erzählen lassen, hatten sich beim Züchter selbst erwählt. Ich schätze mal, dass es Brüder sind, weil sie sich zum Verwechseln ähnlich sind. Keiner hatte Anschluss gefunden bzw. war abverkauft worden und so haben sich die beiden zusammengetan. Henry und Christo sind ebenfalls ein inniges Paar mit allem Drum und Dran. Die Rollen sind auch hier klar verteilt. Christo hat die Hosen an, und Henry gefällt's :) Wenn es seinerseits Eigenwilligkeiten gibt, wird er von Christo sofort in den Senkel gestellt, aber dann ist alles sofort wieder im Lot.

Nach Moritzles Tod im Jahr 2010 taten sich Charlie und Sammy zusammen. Dass sich die beiden einmal so nahe kommen würden, hatte ich nach ihren Anfangsschwierigkeiten nicht gedacht. Heute ist Sammy ein treuer Gefolgsmann von Charlie, die beiden sind so lieb miteinander, wie man es sich nur wünschen kann. In den letzten Monaten war erst Charlie sehr krank, kurze Zeit später schwächelte Sammy. Die beiden haben sich in der Zeit der jeweiligen Krankheitsphase so rührend umeinander gekümmert, dass einem vom Zuschauen die Augen feucht wurden.

Liebe Sabine,
sind Mucki und Saphir ähnlich gepolt? Wenn die zwei Brüder auch so gut drauf sind, würde ich auch nix ändern ...
Lieben Gruß von Moni und ihren Seelenvögeln
In meinem Herzen: Maxi, Moritz, Henry, Sammy, Charlie und Christo
www.kathiparadies.de
www.facebook.com/Kathiparadies
www.facebook.com/Linnieworld


Die Summe unseres Lebens sind die Stunden, in denen wir liebten. Wilhelm Busch

Benutzeravatar
Emmaly
Beiträge: 981
Registriert: 13 Nov 2013 09:45
Wohnort: Duisburg

Re: 2 Mädel für die Jungs??

Beitragvon Emmaly » 25 Okt 2014 12:33

Danke, für eure Meinungen und danke für deine ausführliche Geschichte, Moni :)

Ich hatte ja geschrieben, dass es zwischen Mucki und Saphir eingentlich wieder recht harmonisch läuft. Ja, Saphir scheint sich inzwischen auch n seine Rolle eingefunden zu haben und sich wieder wohl zu fühlen
So das ich mir selbst nicht so sicher bin, ob 2 Hennen das richtige für beide ist.
Mir schien es so, als müsste ich ihnen die Moglichkeit zu bieten, wie es in der Natur vorgesehen, ein Mädchen an ihrer Seite zu haben.
Allerdings geistern mir auch die Geschichten von Legenot, Eifersuchtsdramen und Babysterben im Kopf herum :(

Nach einem langen Gespräch mit meinem Mann haben wir beschlossen, es erst einmal so zu belassen wie es im Moment ist und haben dem Züchter abgesagt.
Mucki und Saphir scheinen zufrieden mit sich zu sein und so wollen wir sie auch mit Frauengeschichten erst einmal noch verschonen :D
Bild LG Sabine mit Mucki und Saphir Bild


Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast