der optimale Käfig

Volieren, Spielzeuge, Zubehör allgemein ...
DerBernd89
Beiträge: 1
Registriert: 03 Jan 2016 17:27

der optimale Käfig

Beitragvon DerBernd89 » 03 Jan 2016 17:32

Hey ihr Lieben,

da wir auf der Suche nach einen neuen Käfig sind, freue ich mich über eure Käfigbilder zur Inspiration!

Lieben Dank und noch einen schönes Restsonntag :)

Benutzeravatar
Sittich-Pappa
Netzwerkler
Beiträge: 1534
Registriert: 05 Jun 2012 09:29
Wohnort: Im Reich der Kuckucksuhren

Re: der optimale Käfig

Beitragvon Sittich-Pappa » 03 Jan 2016 18:29

Hallo Bernd,
von den Käfigen aus dem Link würde ich keinen empfehlen.
Hier kannst du mal schauen.
viewtopic.php?f=17&t=6969
LG von Olli
und den Kathis:

Clyde,Minni,Stitch,Tom,Casper,Struppi,Lucky,Sunny,Elvis,Teddy,Felix,Falco,Faxe,Chico,Speedy,Kalle,Bolle,Max,Moritz, Diana,Wiki,Balu,Freddy,Sam,Alice,Luci

"Ein großer Mensch ist derjenige, der sein Kinderherz nicht verliert."

Benutzeravatar
keiax
Beiträge: 2932
Registriert: 27 Mai 2008 20:46
Wohnort: Raum Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: der optimale Käfig

Beitragvon keiax » 03 Jan 2016 19:04

Stark verbreitet, und inzwischen auch bei uns im Einsatz ist die Darwin von More4Birds erhältlich bei Fressnapf.
Die ist schön geräumig, gut zugänglich und hat eine garantiert schwermetallfreie Lackierung.

Kostenpunkt etwas über 200€

Benutzeravatar
geierlady
Beiträge: 1746
Registriert: 28 Mai 2012 23:18
Wohnort: Düsseldorf

Re: der optimale Käfig

Beitragvon geierlady » 03 Jan 2016 20:04

Hallo Bernd,
vielleicht wirst du dich wundern, warum die meisten von uns recht teure Käfige haben. =)
Das Problem bei den günstigen ist oft, dass die Pulverbeschichtung Zink enthält, der bei Papageienvögeln, die ja ihren Schnabel zum Klettern benutzen, zu einer Zinkvergiftung führen kann. klick.
Hier und hier brauchst du dir in dir darüber keine Sorgen zu machen. :)

Die kleinen Modelle eignen sich nur als Krankenkäfig, da sie nicht den Mindestanforderungen an die Haltung von Papageien entsprechen.
Die sehen für Kathis eine Mindestgröße von 50 x 100 x 50 cm vor, wobei 100cm die Länge sein muss.
Berichte uns doch mal, wie du dich entschieden hast. :)
Viele Grüße
geierlady
mit Yuki und Paulchen
Unvergessen: Janosch

Benutzeravatar
keiax
Beiträge: 2932
Registriert: 27 Mai 2008 20:46
Wohnort: Raum Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: der optimale Käfig

Beitragvon keiax » 03 Jan 2016 20:17

Zu geielady's Ausführungen möchte ich noch etwas ergänzen:
Viele Effektlacke (z.B. Schmiedeeffekt) die metallisch aussehen, enthalten Schwermetalle als hilfsstoffe, die für unsere Chaoten auch nicht gut sind.
Daher ist es gerade bei solchen Käfigen wichtig darauf zu achten dass Schwermetallfreie Lacke verwendet wurden.

Dazu kommt dass ein Käfig gewisse Grundanforderungen und ausreichend Platz bieten muss. Verwinkelte Käfige haben zu wenig Platz zum ausweichen, Turmkäfige mit geringer Grundfläche auch etc.

Madainn
Beiträge: 13
Registriert: 22 Jan 2016 12:33

Re: der optimale Käfig

Beitragvon Madainn » 23 Jan 2016 10:55

Hallo,

ich habe aktuell die Möglichkeit eine Darwin günstig zu erstehen (150€ oder weniger).

Wie viele Katharinas könnte man da drin halten bzw. was wäre für die Vögel günstig und akustisch für die
Nachbarn noch erträglich? Wäre Paarhaltung oder eine Dreierkonstellation besser?

Fressnapf biete momentan auch Outdoorvolieren aus Holz an.
Ich habe mir überlegt so eine für den Sommer zu kaufen, für den Balkon...
Im Sommer könnten die ja Tag und Nacht draußen bleiben, oder?

Benutzeravatar
Tinaeule
Beiträge: 941
Registriert: 23 Sep 2012 20:42

Re: der optimale Käfig

Beitragvon Tinaeule » 25 Jan 2016 16:19

Eine Darwin ist ein guter Käfig für ein bis zwei Paare. Allerdings gibts denn bei Fressnapf selbst auch immer wieder im Angebot neu für 179,- Euro. Gebraucht sollte er also in gutem Zustand sein. Von einem Holzkäfig halt ich nichts, gerade bei Kathis ist der Reinigungsaspekt echt entscheident. Das ist mit Wellis oder so nicht zu vergleichen, grenzt eher an Kuhfladen, na ja, kleine Kühe. Und im Sommer ist relativ. Sie stammen ja nun mal aus Mittelamerika und Äquatornähe. So ne kalte Nacht im April, Mai oder September würde ich meinen ohne Schutzhaus auch nicht zumuten.
Tina mit Eddie, Ducky, Sunny, Judy, Wölkchen und unsere Merle, sowie Lucy und Jan
Unvergessen Mabel und Gipsy
Und Lilli in der großen weiten Welt

Madainn
Beiträge: 13
Registriert: 22 Jan 2016 12:33

Re: der optimale Käfig

Beitragvon Madainn » 25 Jan 2016 18:29

Hallo,

ich habe meinen Darwin für 110€ erstanden, Top Zustand und habe ihn gestern gereinigt.

Nun muss ich ihn nur noch einrichten (und Kathis im Münchner Raum finden :( :(

Benutzeravatar
Tinaeule
Beiträge: 941
Registriert: 23 Sep 2012 20:42

Re: der optimale Käfig

Beitragvon Tinaeule » 25 Jan 2016 19:24

Na, das Einrichten macht doch superspaß und gerade für die Darwin gibts wirklich schöne Beispiele hier im Forum! :)
Und was die Kathisuche angeht, da findet sich ganz sicher eine Möglichkeit! Vielleicht darf es ja auch ein Paar Second hand Vögel sein?
Tina mit Eddie, Ducky, Sunny, Judy, Wölkchen und unsere Merle, sowie Lucy und Jan
Unvergessen Mabel und Gipsy
Und Lilli in der großen weiten Welt

Madainn
Beiträge: 13
Registriert: 22 Jan 2016 12:33

Re: der optimale Käfig

Beitragvon Madainn » 26 Jan 2016 11:00

Ja, dürfen gerne auch Second Hand sein aber leider findet sich gar nix...


Zurück zu „Schöner Wohnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast