Fressen, Schlafen, Duschen

Schwanzfächern, Kopfüberhängen und andere typische Verhaltensweisen
Benutzeravatar
bieberhoernchen
Beiträge: 2183
Registriert: 13 Jan 2012 08:01
Wohnort: RSK

Re: Fressen, Schlafen, Duschen

Beitragvon bieberhoernchen » 18 Okt 2013 21:25

Silke P* hat geschrieben:Da ich einen Hang für Second Hand oder anders gesagt Tiere habe, die keiner mehr haben will,

willkommen im Klupp, geht mir genau so
hab auch einen mit "Korkenzieher Krallen" gehabt, sie konnte nicht mehr auf den Stangen landen und war / ist eine Miserable Fliegerin, da sie ja nicht landen konnte
nach fast zwei Monaten schafft sie nun endlich einen Meter zu fliegen und weiß nun das sie auch landen kann obwohl sie lieber gegen ein Gitter fliegt und sich dann mit dem Schnabel fest zu halten ( bei mir lockt aber dann das Schwarmgefühl )
hab für sie einiges umbauen müssen, ein Schlafhäuschen kannten auch einige nicht, aber das hatten sie in drei Tagen heraus, das man dort in Sicherheit ist
Grüße von Birgit
das Bibberhörnchen Bild

Ein wahrer Freund ist ein Mensch der zwar dein Lachen sieht, aber spürt, dass deine Seele weint.

Benutzeravatar
SanWei
Beiträge: 123
Registriert: 25 Jan 2013 17:52
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Fressen, Schlafen, Duschen

Beitragvon SanWei » 20 Okt 2013 20:02

Hallo Silke,
ich kann dir nur Mut machen, durchzuhalten. Wie hier auch schon geschrieben wurde: Sie brauchen viel Geduld, Liebe und Zuwendung und vor allem Zeit.
Meine beiden kamen zwar von einem Züchter, waren es aber nun ja nicht gewohnt, als "Haustiere" gehalten zu werden. Am Anfang war ich am Verzweifeln, jede Bewegung wurde mit wilden rumgehopse und geklettere im Käfig kommentiert, ich hatte Angst, dass sie sich dabei veletzen. Vorbeigehen am Käfig war unmöglich. Schlafhaus kannten sie auch nicht, aber wenigstens haben sie gefressen, aber so, als ob sie auf der Flucht waren.
Ich wurde die erste Zeit nicht akzeptiert, Futter geben war für uns alle purer Stress, öfters sind sie dabei aus dem Käfig geflogen und wollten nicht mehr zurück, erst, wenn alles ruhig war.
Ich habe vorher Wellis und Kanarien gehabt und habe doch tatsächlich gedacht, was mache ich falsch?
Dank diesem Forum habe ich durchgehalten und mitlerweile sind wir eine wunderbare Familie. Jeder akzeptiert sich und versteht die Gesten des anderen und ich liebe diese Tiere über alles, ich möchte sie nicht mehr missen.
Das mit dem Schlafhaus haben sie ziemlich schnell kapiert, das ist auch ein Ort, wo sie wissen, dass sie sich zurückziehen können und sie dort ungestört sind. Wenns ans Krallenschneiden geht, achten wir immer darauf, dass wir sie nicht herausholen, wenn sie im Häusschen sind. Viel Obst und Gemüse essen meine bis heute nicht, sie haben ihre Sorten und das langt ihnen. Füttern ist auch kein Problem mehr, ich werde beäugt und sie bleiben ruhig sitzen und beobachte mich. Ich kann sie auch beim Fressen ganz nah beobachten. Meine Hand mögen sie bis heute nicht, meine werden wohl nicht mehr zahm, aber das stört mich nicht. Sie geben mir so schon viel zurück. Ich muss dazu sagen, dass ich meine nun auch schon zwei Jahre habe.

Duschen war auch so ein Akt, habe immer neidisch Duschbilder der anderen beguckt, aber sobald die Spritze kam, waren sie weg. Dann bin ich auf die Idee gekommen, sie zu besprühen, als sie in ihrem Wassernapf gebadet hatten und siehe da, duschen ist ja doch schön, wenn man sowieso schon nass ist. :lol:
Mitlerweile duschen sie sehr gerne und hängen sich über Kopf an ihre Äste, damit ja auch jede Feder was abbekommt.

Also Fazit: Du brauchst sehr viel Geduld und musst ihnen Zeit geben. Ich kann den andere Ratgebern nur zustimmen, immer wieder beruhigend leise mit ihnen reden. Wenn du was machst, immer erklären, was du tust, lach nicht, aber das scheint tatsächlich zu helfen. Und keine hektischen Bewegungen, ganz gemütlich, irgendwann haben sie den Dreh raus, dass du nichts Böses willst.
LG von Sandra

Paul, Paula und Salom the cat

Silke P*
Beiträge: 39
Registriert: 06 Aug 2013 07:39
Wohnort: Duisburg

Re: Fressen, Schlafen, Duschen

Beitragvon Silke P* » 25 Okt 2013 07:41

Hallo

Ich glaube ihr habt da was falsch verstanden, das Problem besteht nur, wenn sich die erste Beleuchtung abschaltet. Pflegearbeiten, vor dem Käfig stellen, beobachten, mit ihnen sprechen,durch den Raum laufen, alles kein Problem. Sie nehmen auch schon den ersten Kontakt mit mir auf. :D
Ich habe das Gefühl das ihr Insinkt ihnen sagt, das es Zeit wird sich einen sicheren Ort zum schlafen zu suchen, sie aber vor den geeigneten Gegenständen im Käfig noch Angst haben. :(
Obwohl auch da erste Erfolge, nur noch 10min wildes klettern und Fliegen, danach geht es zum schlafen in die Röhre. :)
Ach so...Krallen gestutzt, TA war mit dem restlichen Zustand der Beiden zufrieden, Kotproben unauffällig. DNA habe ich mir gespart, beide zeigen die typischen optischen Merkmale für Hahn und Henne wie im Buch beschrieben, TA hat Beckenknochen abgetastet und kommt auch auf ein Paar. Und nicht zuletzt steigt der Hahn auf die Henne. :wink:

LG
Silke
Nach manchen Gesprächen mit Menschen hat man den Wunsch, einen Hund zu streicheln, einem Affen zuzulächeln und vor einem Elefanten den Hut zu ziehen.
Maxim Gorki

Benutzeravatar
penny
Beiträge: 732
Registriert: 04 Aug 2013 11:24
Wohnort: Ulm

Re: Fressen, Schlafen, Duschen

Beitragvon penny » 25 Okt 2013 16:16

Na das sind doch schon mal große Erfolge die du da gemacht hast.Siehst du, das wird.Gib ihnen einfach gaaaaanz viel Zeit.Irgendwann lachst du darüber und dann bist du diejenige die Tipps gibt.

Silke P*
Beiträge: 39
Registriert: 06 Aug 2013 07:39
Wohnort: Duisburg

Re: Fressen, Schlafen, Duschen

Beitragvon Silke P* » 01 Nov 2013 08:14

Hallo

Geduld zahlt sich tatsächlich aus. :D

Gefressen wird jetzt... Tomate, Chicoree, Fenchel, Keimfutter, Kiwi und und und :wink:
Schlafhäuser werden Tagsüber genutzt, geschlafen in der Röhre. :rolleyes:

LG
Silke
Nach manchen Gesprächen mit Menschen hat man den Wunsch, einen Hund zu streicheln, einem Affen zuzulächeln und vor einem Elefanten den Hut zu ziehen.
Maxim Gorki

Benutzeravatar
geierlady
Beiträge: 1746
Registriert: 28 Mai 2012 23:18
Wohnort: Düsseldorf

Re: Fressen, Schlafen, Duschen

Beitragvon geierlady » 01 Nov 2013 18:52

Aber die Röhre ist doch auch gut. Einige Leute sagen, dass Kathis sich zum Schlafen lieber hinlegen statt auf der Stange zu sitzen. Und du hast ihnen die Auswahl gegeben. :)
Viele Grüße
geierlady
mit Yuki und Paulchen
Unvergessen: Janosch


Zurück zu „Verhalten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast