Aggressionen gegen die Neuankömmlinge

Schwanzfächern, Kopfüberhängen und andere typische Verhaltensweisen
Benutzeravatar
Alcione
Beiträge: 225
Registriert: 30 Mär 2011 20:30

Zwischenstand

Beitragvon Alcione » 07 Okt 2014 21:25

Sooo ich dachte ich berichte mal, wie es im Moment aussieht :)

Seit ein paar Wochen leben ja beide Paare in getrennten Käfig, die aber nebeneinander stehen. Öfters sehe ich je ein Kathi an der Käfigseit zum anderen Käfig hängen; also Moth in ihrem Käfig und Alcione in der Voliere, was auf mich immer den Anschein macht, als ob sie zueinander wollten .... aus Harmonie oder Garstigkeit.

Seit kurzem lasse ich auch beide Paare zusammen raus. Was mir aufgefallen ist, ist dass meine Alten beiden weniger aggressiv sind, Moth hingegen zur Furie geworden ist. Sie tolleriert keinen anderen Kathi außer Benu in ihrer Nähe (Wellis sind okay), schnappt sich zB eine Nektarine und zieht sie in eine Ecke zum Fressen. Sie ist sogar dazu übergegangen die anderen beiden Kathis wegzujagen, teilweise auch im Flug ... :(

Das mit dem Fressen auf einen Teller geben und einen Blumetopf in die Mitte stellen habe ich probiert, wurde aber bisher nicht so gut angenommen. Der Blumentopf sorgte erstmal für Gefächer :D

Benu hingegen ist verträglicher; letztens saß Alcione plötzlich in seinem Käfig gegenüber ihm auf der Stange und es gab kein Gezeter. Als ich beiden Hirse reingehalten habe, haben sie sogar Schnabel an Schnabel gefressen, das hat mich gefreut :) Naja rausgeworfen hat er sie trotzdem nach ein paar Minuten, aber ich hoffe, bis dahin war das ein gutes Zeichen :?:

Ich gucke mal wie es weiter läuft und gebe dann wieder Bericht.

Bis dahin liebe Grüße :)
Rika mit ihren wüsten Wellis Ernie & Hermes, den "Küüükis" Cygnus & Alcione
Amor Volat, Ideo Aves Meas Amo

Benutzeravatar
Alcione
Beiträge: 225
Registriert: 30 Mär 2011 20:30

Zwischenstand II

Beitragvon Alcione » 27 Feb 2015 17:31

Sooo, ein gutes halbes Jahr sind Moth und Benu jetzt bei mir.

Freiflug gibt es zusammen und getrennt, aber viel geändert hat sich bisher nicht, leider. Wird ein bestimmter Abstand unterschritten gibt es großen Ärger, vorallem zwischen dem alten Hahn und der neuen Henne. Vorallem vom Landebaum jagt Moth die alten beiden weg unter lautem Geschrei.

Im Moment frage ich mich, ob das je besser wird :( Mit den Wellis gibt es immernoch kein Problem, die werden größtenteils ignoriert.
Rika mit ihren wüsten Wellis Ernie & Hermes, den "Küüükis" Cygnus & Alcione
Amor Volat, Ideo Aves Meas Amo

Benutzeravatar
bieberhoernchen
Beiträge: 2183
Registriert: 13 Jan 2012 08:01
Wohnort: RSK

Re: Aggressionen gegen die Neuankömmlinge

Beitragvon bieberhoernchen » 01 Mär 2015 11:41

Oh
nach so langer Zeit sollte sich schon etwas geändert haben
die haben scheinbar eine tiefe Abneigung gegeneinander :oops:
Grüße von Birgit
das Bibberhörnchen Bild

Ein wahrer Freund ist ein Mensch der zwar dein Lachen sieht, aber spürt, dass deine Seele weint.

Benutzeravatar
Moni
Moniratorin & Netzwerkler
Beiträge: 9270
Registriert: 11 Okt 2003 14:08
Wohnort: Haibach, um die Ecke von Aschaffenburg, dem bayerischen Nizza ;-)
Kontaktdaten:

Re: Aggressionen gegen die Neuankömmlinge

Beitragvon Moni » 01 Mär 2015 15:40

Ach das ist ja doof, ich dachte, so langsam hätte sich alles reguliert (den Tröt vom Oktober hatte ich überlesen :oops: )

Weißte, manchmal ist es auch bei den Kathis wie im richtigen Leben ... mit manchen Menschen wird man einfach nicht warm :roll: Wenn dich der Umstand mit den getrennten Käfigen räumlich gesehen nicht zu sehr belastet, dann lass doch alles, wie es ist. Wenn sie gemeinsamen Freiflug haben, würde ich kontinuierlich Bachblütenduschen (haste das eigentlich probiert?) anwenden ... vielleicht springt im plitschplatschen Zustand der Kraulgedanke doch noch über :wink:

Alcione hat geschrieben:Benu hingegen ist verträglicher; letztens saß Alcione plötzlich in seinem Käfig gegenüber ihm auf der Stange und es gab kein Gezeter. Als ich beiden Hirse reingehalten habe, haben sie sogar Schnabel an Schnabel gefressen, das hat mich gefreut :)


Nicht vergessen bei solchen Situationen immer loben, loben loben!
Lieben Gruß von Moni und ihren Seelenvögeln
In meinem Herzen: Maxi, Moritz, Henry, Sammy, Charlie und Christo
www.kathiparadies.de
www.facebook.com/Kathiparadies
www.facebook.com/Linnieworld


Die Summe unseres Lebens sind die Stunden, in denen wir liebten. Wilhelm Busch

Benutzeravatar
Jenny
Beiträge: 939
Registriert: 13 Apr 2013 17:45
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Aggressionen gegen die Neuankömmlinge

Beitragvon Jenny » 06 Mär 2015 16:19

Mir geht es leider ähnlich mit meinen Neuankömmlingen :(
Sie sind seit Oktober hier, seit Ende November aus der Quarantäne und genießen seit Mitte Dezember gemeinsamen Freiflug.
Am Anfang war Yoda, das "alte" Weibchen am dominantesten. Mittlerweile gewinnt Muffin, das "neue" Weibchen öfters die Schnabeleien.
Kiwi, das "alte" Männchen, sucht gelegentlich Kontakt, d.h. er fliegt den beiden Neuen hinterher, landet bei ihnen und guckt und rückt langsam ruhig näher, wird aber dann auch von den Neuen verscheucht. Futterneid ist da, obwohl ich an vielen verschiedenen Stellen Futter anbiete.
Die Blauen sitzen sehr oft bei bzw. auf mir und da reagiert Yoda auch oft eifersüchtig. Überfordert :( Aber ich übe mich weiterhin in Geduld....
Viele Grüße,

Jenny mit Bilbo, Kiwi, Muffin und Pepper
Und immer bei uns: Yoda , Yoshi, Blue

Benutzeravatar
Tinaeule
Beiträge: 941
Registriert: 23 Sep 2012 20:42

Re: Aggressionen gegen die Neuankömmlinge

Beitragvon Tinaeule » 06 Mär 2015 16:34

Es ist auch Frühjahr, da sind vermehrte Streitereien anscheinend auch üblich :motz:
Tina mit Eddie, Ducky, Sunny, Judy, Wölkchen und unsere Merle, sowie Lucy und Jan
Unvergessen Mabel und Gipsy
Und Lilli in der großen weiten Welt

Benutzeravatar
KathisSindToll
Beiträge: 69
Registriert: 04 Jan 2015 12:50

Re: Aggressionen gegen die Neuankömmlinge

Beitragvon KathisSindToll » 06 Mär 2015 20:25

Scheint ja nicht selten zu sein solche Startschwierigkeiten. Alles verwöhnte Einzelpärchen :D

Wir haben neulich bei gemeinsamen Freiflug mal den Raum verlassen und nur durch angelehnte Tür gehorcht über 45Minuten...alles ruhig. Manchmal habe ich das Gefühl es hat auch was mit uns Federlosen zu tun.
Viele Grüße
vom Frauchen und Herrchen
von Crispy, Fips, Maddy und Fin

Benutzeravatar
keiax
Beiträge: 2932
Registriert: 27 Mai 2008 20:46
Wohnort: Raum Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: Aggressionen gegen die Neuankömmlinge

Beitragvon keiax » 06 Mär 2015 21:17

Das ist fast normal, Papageien gelten als sehr Aufmerksamkeitszentriert.
Radau machen heist aufmerksamkeit bekommen, zumindest so lange Federlose da sind ...
Also wird so lange Krawall gemacht.

Benutzeravatar
Tinaeule
Beiträge: 941
Registriert: 23 Sep 2012 20:42

Re: Aggressionen gegen die Neuankömmlinge

Beitragvon Tinaeule » 06 Mär 2015 21:30

Frei nach dem Motto: Negative Publicity gibt es nicht! :D :motz:
Tina mit Eddie, Ducky, Sunny, Judy, Wölkchen und unsere Merle, sowie Lucy und Jan
Unvergessen Mabel und Gipsy
Und Lilli in der großen weiten Welt

Benutzeravatar
Alcione
Beiträge: 225
Registriert: 30 Mär 2011 20:30

Re: Aggressionen gegen die Neuankömmlinge

Beitragvon Alcione » 10 Mär 2015 11:03

Ach mensch... :(

Bisher geht es noch mit den drei Käfigen, aber spätestens wenn ich wieder umziehe, wirds nicht mehr gehen. Ich werde ihnen wohl bis mitte des Jahres noch Zeit geben, und hoffen, dass es noch wird. Eine gemeinsame Dusche sollte ich noch ausprobieren, mittlerweile baden die neuen auch sehr gerne.

Allerdings hab ich die Hoffnung schon aufgegeben ^^ Ich hoffe nur, dass sich meine beiden alten nicht mit allen anderen Kathis missverstehen, vier Stück hätte ich schon gerne irgendwann mal! Und die neuen beiden sind auch so süß.

Wenn der Zeitpunkt gekommen ist, werde ich sie bei Facebook anbieten :D
Rika mit ihren wüsten Wellis Ernie & Hermes, den "Küüükis" Cygnus & Alcione
Amor Volat, Ideo Aves Meas Amo


Zurück zu „Verhalten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste