Unausgeglichene Kathis und Disharmonie

Schwanzfächern, Kopfüberhängen und andere typische Verhaltensweisen
Philosophin
Beiträge: 6
Registriert: 26 Dez 2015 18:25

Unausgeglichene Kathis und Disharmonie

Beitragvon Philosophin » 12 Jan 2017 18:01

Hallo ihr lieben,

ich bin zurzeit wirklich ratlos was meine vier Geier angeht. Mia, Jasper, Oskar und Clara leben nun seit etwas über einem Jahr bei mir. Anfangs haben sich die beiden Paare nicht sonderlich füreinander interessiert. Nach ein paar Monaten hat sich die Lage jedoch verändert. Oskar wollte nichts mehr von Clara wissen und hat sich immer mehr Jasper und Mia aufgedrängt. Jasper fand das natürlich gar nicht gut, ist Oskar allerdings körperlich eher unterlegen. Oskar jagt ihn den ganzen Tag durch die Voliere und mein Wohnzimmer und es wird immer schlimmer. Ich wusste mir nicht mehr zu helfen, als Clara und Oskar vor ein paar Tagen in ihrer Voliere zu separieren und den beiden anderen Dauerfreiflug zu gewähren. Das ist natürlich auf Dauer keine Lösung! Zudem kommt, das Oskar sich zurecht lautstark beschwert, dass er nicht raus darf. Die arme Clara zieht sich in still ihre Korkröhre zurück.

Als ich Oskar heute morgen dann doch kurz rausgelassen habe, ist er sofort auf Jasper losgestürzt und hat ihm etliche Federn ausgerupft.

Ich habe den leisen Verdacht, dass Clara gar nicht weiblich ist und Mia (genau wie Jasper DNA getestet), somit das einzige Weibchen wäre. Was soll ich nur machen? Ich würde es nicht übers Herz bringen, ein Paar abzugeben aber das Geschrei ist nicht auszuhalten und Clara sieht so unglücklich aus. Mia und Jasper sind überdies offensichtlich in Brut-laune. Würde Nachwuchs vielleicht Abhilfe schaffen? Ich möchte auf keinen Fall noch ein Pärchen aus dem Zoomarkt oder von einem Züchter kaufen.

Kann mir vielleicht jemand weiterhelfen? Ich wäre euch wirklich sehr dankbar um jeden Rat!

Liebe Grüße

Philosophin
Liebe Grüße auch von Clara+Oskar und Mia+Jaspar.

Coco Chanel
Beiträge: 1409
Registriert: 21 Sep 2012 11:37

Re: Unausgeglichene Kathis und Disharmonie

Beitragvon Coco Chanel » 12 Jan 2017 22:24

Hallo. Das klingt zzt tatsächlich nach Balzzeit. Chanel jagt zzt Lulu wieder durch den Käfig (ich glaub ich hab nur Hähne). Im Urlaub hatte ich nur einen bzw 2 kleine Käfige mit, da die Wellis nur bei den Kathis fressen wollten, waren die teilweise zu siebt im Käfig :uiuiui: Die Kathis haben sich super verstanden. Zimt und Chanel haben die halbe, auf dem Käfigboden liegende Korkhälfte entdeckt. Zuhause in der Darwin auch, dadurch hat sich die Lage entspannt. Nur beim Fressen, das auch in deiner Tonschale auf dem Boden steht, jagt Chanel Lulu weg - manchmal andersrum. Separieren würde ich nicht, mach genau das Gegenteil.
:D

Benutzeravatar
Jenny
Beiträge: 939
Registriert: 13 Apr 2013 17:45
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Unausgeglichene Kathis und Disharmonie

Beitragvon Jenny » 17 Jan 2017 19:57

Ich habe auch den Verdacht, dass das die Frühlingsgefühle sind.
Bei uns ist auch grad Chaos. Kiwi (Hahn) hat Muffin(Henne) vor zwei Wochen die ganzen Federn am Rücken rausgerissen. Wir haben es leider erst abends nach Feierabend gesehen und den Quarantänekäfig aufgestellt. Dort ist Muffin freiwillig eingezogen, d.h. sie ist beim Freuflug immer rein zum Fressen und abends zum Schlafengehen. Der Käfig steht direkt neben dem großen Käfig, sodass sie etwas Kontakt zu den anderen hat. Jetzt sind die meisten Federn nachgewachsen und sie wollte die letzten beiden Tage wieder im großen Käfig schlafen. Wir lassen sie das entscheiden. Allerdings wird sie gelegentlich immer noch von Kiwi gejagt - und im nächsten Moment schmusen, putzen und paaren sie sich wieder :uiuiui: :uiuiui:
Die andren beiden sind zum Glück recht relaxt ^^

Hast du denn die Möglichkeit, einen zweiten, kleineren Käfig als Rückzugsmöglichkeit aufzustellen?
Viele Grüße,

Jenny mit Bilbo, Kiwi, Muffin und Pepper
Und immer bei uns: Yoda , Yoshi, Blue


Zurück zu „Verhalten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast