Zucht von Papageien

Vererbung, Zucht, Geschlechtsbestimmung ...
Detlef
Beiträge: 3
Registriert: 04 Sep 2012 19:27
Wohnort: Bremen

Re: Zucht von Papageien

Beitragvon Detlef » 15 Sep 2012 10:53

Gerne;
Es gibt z.B.
vom Bundesverband für fachgerechten Natur- und Artenschutz e. V. (BNA)
eine Pressemitteilung
http://www.bna-ev.de/download/presse/BN ... koseVO.pdf
http://www.papageienzeit.de/127.html

liebe Grüsse
Detlef

Detlef
Beiträge: 3
Registriert: 04 Sep 2012 19:27
Wohnort: Bremen

Re: Zucht von Papageien

Beitragvon Detlef » 15 Sep 2012 11:38

Es dauert ja nicht mehr lange bis es zu einer Entscheidung kommt.
Dann wird sich einiges ändern. Ich bin gespannt…………
Ich selber habe keine Zuchtabsichten.
Über Sinn oder nicht Sinn der Verordnung lässt sich sicherlich heiß drüber diskutieren. :uiuiui: :uiuiui: :uiuiui:

Liebe Grüsse
Detlef

Benutzeravatar
Moni
Moniratorin & Netzwerkler
Beiträge: 9270
Registriert: 11 Okt 2003 14:08
Wohnort: Haibach, um die Ecke von Aschaffenburg, dem bayerischen Nizza ;-)
Kontaktdaten:

Re: Zucht von Papageien

Beitragvon Moni » 15 Sep 2012 11:58

Detlef, danke für die Links ... da gibt's ja einiges zu lesen :uiuiui:

Wenn es um die Haltung von Tieren geht, kann es nicht "geregelt" genug zugehen (meine Meinung). Mir wäre am liebsten die Einführung eines Tierführerscheins, wonach jeder künftige Tierhalter erst mal einen Grundkurs mit abschließender Eignungsprüfung machen müsste :lol: . Meinetwegen auch mit Nachkontrollen. So ließe sich manches Tierelend verhindern. Aber wovon träum ich :roll:

PS. Das ist nicht überheblich gemeint, ich lerne auch immer wieder gerne dazu.
Lieben Gruß von Moni und ihren Seelenvögeln
In meinem Herzen: Maxi, Moritz, Henry, Sammy, Charlie und Christo
www.kathiparadies.de
www.facebook.com/Kathiparadies
www.facebook.com/Linnieworld


Die Summe unseres Lebens sind die Stunden, in denen wir liebten. Wilhelm Busch

Benutzeravatar
Markuss
Beiträge: 704
Registriert: 16 Nov 2011 03:23
Wohnort: 48607 Ochtrup
Kontaktdaten:

Re: Zucht von Papageien

Beitragvon Markuss » 18 Sep 2012 16:44

Ich für meinen Teil werde unabhängig von dem was kommt wie bisher weiter über die Aufnahme und Abgabe der Vögel buchführen, auch einfach für mich selbst. Und beringen werde ich die Sittiche auch weiterhin.

An sich fand ich die Verordnung gut und auch die Zuchtgenehmigung sinnvoll. Aber da 1. die Zuchtgenehmigung viel zu leicht zu erlangen war und 2. sowieso anschließend keine Kontrollen stattfinden (weil die Amtsveterinäre keine Zeit dafür haben), kann man sich den ganzen Verwaltungskram auch gleich schenken! :|

Nachteil wird evtl. jetzt sein, dass jetzt auch Leute, denen so eine Zuchtgenehmigung vielleicht bisher zu viel Aufwand war, nun vielleicht jetzt Züchten was das Zeug hergibt. Andererseits gibt es bei den kleineren Sitticharten auch jetzt schon viele illegale Züchter. Außerdem war die Sache bisher auch eh sehr halbherzig, da es ja nur um die Psittakose ging und daher auch nur die Krumschnabel-Halter betroffen waren. Man hätte eine Zuchtgenehmigung mit (schwererer) Sachkenntnisprüfung für ALLE Ziervögel - bzw. für ALLE Tiere einführen müssen. Aber dann natürlich auch mit regelmäßigen Kontrollen.
Ich halte aktuell 10 Katharinas 10 Wellensittiche 9 Sperlingspapageien 2 Kanarienvögel 7 Spitzschwanzamadinen 4 Schildsittiche 4 Princess-of-Wales-Sittiche und 10 Chinesische Zwergwachteln.

Benutzeravatar
bieberhoernchen
Beiträge: 2183
Registriert: 13 Jan 2012 08:01
Wohnort: RSK

Re: Zucht von Papageien

Beitragvon bieberhoernchen » 22 Sep 2012 17:22

nun ist es soweit
http://www.bna-ev.de/download/presse/BN ... eVO_II.pdf
Bundesrat stimmt der Aufhebung der Psittakose-Verordnung zu.
Grüße von Birgit
das Bibberhörnchen Bild

Ein wahrer Freund ist ein Mensch der zwar dein Lachen sieht, aber spürt, dass deine Seele weint.

Benutzeravatar
Käsekuchen
Beiträge: 23
Registriert: 04 Mai 2017 16:13

Re: Zucht von Papageien

Beitragvon Käsekuchen » 04 Mai 2017 16:43

Hallöchen Zusammen :)

Wenn ich es richtig verstanden habe, braucht man - sollte es zu Nachwuchs bei den Kathis kommen - keine Zuchterlaubnis mehr. Trotzdem würde mich interessieren, wenn es denn mal dazu kommen sollte und ich alles so richtig wie möglich machen möchte: Wie gehe ich dann vor? Woher bekommt man die Ringe? Und bekommt man sie nur wenn man eine Zuchtgenehmigung hat? Kann man irgendwo nachlesen wo man soetwas beantragt und was dabei auf einen zukommt? Selbst dann wenn es eigentlich nicht mehr nötig wäre :) Die aller meisten Links in diesem Thread lassen sich leider nicht mehr öffnen, denke es liegt daran, weil sich die Verordnungen geändert haben.

Liebe Grüße
Käsekuchen
:P
"Normal is an Illusion. What is normal for the Spider, is chaos for the Fly."
- Morticia Addams

Benutzeravatar
Markuss
Beiträge: 704
Registriert: 16 Nov 2011 03:23
Wohnort: 48607 Ochtrup
Kontaktdaten:

Re: Zucht von Papageien

Beitragvon Markuss » 04 Mai 2017 21:37

Du brauchst weder eine Zuchtgenehmigung noch Ringe. Sinnvoll sind Ringe aber durchaus. Bezüglich deren Bestellung kannst du dir überlegen, ob du einem Verband wie z.B. AZ beitrittst. Dort bekommst du international anerkannte geschlossene Ringe mit eigener Züchternummer, Jahreszahl und laufender Nummer sowie Jahresfarbe. Ohne eine solche Mitgliedschaft kannst du auch geschlossene silberne Ringe beim ZZF bekommen. Oder offene farbige bedruckte oder unbedruckte Ringe bei etlichen Online-Shops im Internet.
Ich halte aktuell 10 Katharinas 10 Wellensittiche 9 Sperlingspapageien 2 Kanarienvögel 7 Spitzschwanzamadinen 4 Schildsittiche 4 Princess-of-Wales-Sittiche und 10 Chinesische Zwergwachteln.

Benutzeravatar
raptor49
Beiträge: 191
Registriert: 06 Jan 2010 12:02
Wohnort: Munich outback
Kontaktdaten:

Re: Zucht von Papageien

Beitragvon raptor49 » 05 Mai 2017 16:46

ZG braucht man idr nicht mehr und Pflichtberingung gibts nur bei Vögel die unter Strengen Artenschutz nach dem WA oder Bundesartenschutz stehen.
Der mit dem Geier tanzt.


Zurück zu „Nachwuchs“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast