Wird der Nachwuchs noch gefüttert ?

Vererbung, Zucht, Geschlechtsbestimmung ...
Benutzeravatar
angel
Moderatorin & Netzwerkler
Beiträge: 2149
Registriert: 15 Mär 2005 18:12
Wohnort: MVP

Re: Wird der Nachwuchs noch gefüttert ?

Beitragvon angel » 23 Mai 2015 06:48

Guten Morgen,

schön das der Kleine sich so gut entwickelt.

"Richtig Laufen" ist bei Kathi so ne Sache :D Er kommt vorwärts also alles gut =) Solange nicht ein Beinchen seitwärts abdriftet, oder er ganz offensichtlich humpelt, brauchst Du Dir keine Sorgen machen.

Anders bei der Nase... bei Kathis färbt sich nichts um. Entweder war er gerade aufgeregt oder noch angestrengt vom Füttern oder es handelt sich um eine Entzündung. Vorsichtshalber würde ich die Nase mit Kamillentee behandeln. Einfach regelmäßig drauftupfen. Zusätzlich solltest Du bei jeder Fütterung darauf achten, wirklich alle Breireste abzuputzen. Ich nehme feuchte Küchentücher und putze rigoros jede Ecke (auch unterhalb des Schnabels). Ist wie bei kleinen Kindern :D Sie findens zwar doof - muss aber sein ! Der Brei enthält Zucker und Stärke, so dass sich auch sehr leicht Pilzinfektionen bilden können.

Weiterhin alles Liebe Jana

Geiermami
Beiträge: 27
Registriert: 31 Mär 2015 16:11

Re: Wird der Nachwuchs noch gefüttert ?

Beitragvon Geiermami » 23 Mai 2015 21:36

Wir waren gestern noch beim TA weil mir das wegen des Feiertag zu unsicher war. Er hatte ein verstopftes Nasenloch durch das Futter . Das mit dem feuchten Tuch hab ich auch immer gemacht aber ich muss wohl noch besser aufpassen.
Würde man das nicht machen werden die Kleinen schnell zur Gipsfigur :)
Das Loch ist noch ein bisschen geschwollen und rosa aber ich denke mit Kamille wird es bald besser.
Heute lagen wir bei 45 Gramm und er ruft seit gestern nach dem Schwarm und bekommt auch Antworten :D
Allerdings hat der TA gesagt er soll möglichst nicht laufen weil aufgrund von Überzüchtung noch sehr weiche Gelenke hat.
Er sieht das aber nicht so :( ich passe aber auf dass er nicht mehr über den Tisch flitzt.
Also danke noch mal für den Tipp mit der Kamille und schönen Feiertag.
LG Berit

Benutzeravatar
angel
Moderatorin & Netzwerkler
Beiträge: 2149
Registriert: 15 Mär 2005 18:12
Wohnort: MVP

Re: Wird der Nachwuchs noch gefüttert ?

Beitragvon angel » 24 Mai 2015 08:11

Hallo Berit,

Ich würde mir weniger um die "Überzüchtung" als ums Übergewicht Sorgen machen. Durch den Brei nimmt er sehr schnell zu. Er soll sich aber trotzdem bewegen, das stärkt die Muskulatur und läßt den Brei auch nicht so stark ansetzen als wenn er nur in der Ecke hockt.

Das Gewicht ist absolut in Ordnung. Lass ihm seine Freiheit und spielen (natürlich nur unter deiner Aufsicht). Das ist alles ganz normal !

LG Jana

Geiermami
Beiträge: 27
Registriert: 31 Mär 2015 16:11

Re: Wird der Nachwuchs noch gefüttert ?

Beitragvon Geiermami » 24 Mai 2015 17:12

Moin,
er hat heute 45 Gramm. Ich füttere jetzt nicht mehr so viel. Spielen lass ich ihn auch denn er ist eh nicht zu bremsen :D :. Seit zwei Tagen rennt er im Kasten umher und gräbt im Streu und putzt sich . Für den Fall dass er sich an festen Futter versuchen will habe ich ein Stück Kolbenhirse reingelgt. Scheint er auch nicht uninteressant zu finden.
Auch das Nasenloch ist besser . Also erst mal alles in Ordung :)
Habt einen schönen Feiertag.
LG Berit

Benutzeravatar
angel
Moderatorin & Netzwerkler
Beiträge: 2149
Registriert: 15 Mär 2005 18:12
Wohnort: MVP

Re: Wird der Nachwuchs noch gefüttert ?

Beitragvon angel » 25 Mai 2015 07:40

Hört sich super an. Du kannst die Fütterungsabstände ruhig strecken. Du musst lediglich darauf achten, dass er nicht abnimmt. Wenn er jetzt auch raus darf, verbraucht er zusätzlich energie. Die musst Du ausgleichen. Aber wenn er bei 45 g bleibt ist alles ok.

Abnehmen wird er nochmal, wenn er anfängt zu fliegen. Das ist extrem anstrengend. Hier musst Du darauf achten, dass er spätestens nach 5 Tagen wieder bei 45 g ist und nicht unter 40 g rutscht.

Du kannst auch Möhre oder Gurke probieren, Obst würde ich vermeiden, da dort Zucker enthalten ist, die zu Keimbildung bzw. Pilzbildung führen kann.

LG Jana

Geiermami
Beiträge: 27
Registriert: 31 Mär 2015 16:11

Re: Wird der Nachwuchs noch gefüttert ?

Beitragvon Geiermami » 26 Mai 2015 14:45

Wir sind nun bei 51 Gramm und er hat auch schon von der Möhre probiert . Seit heute kann er wie ein großer Vogel laufen und muss sich nicht mehr mit dem Schnabel abstützen :)

Leider sind die beiden Hennen heute ganz komsich . Es wird den ganzen Tag im Kasten gegraben und sich mit dem Hahn amüsiert! Mir schwant da schon was ovales ...

Die gelbe Gefahr will wohl schon wieder legen :shock: . Der Vogel ist echt nicht zu bremsen und schmeisst mit Eiern nur so um sich ! Das geht jetzt schon fast alle 4 Wochen so.

Ist da eine Hormontherapie die einzige Alternative ?

LG

Berit

Benutzeravatar
angel
Moderatorin & Netzwerkler
Beiträge: 2149
Registriert: 15 Mär 2005 18:12
Wohnort: MVP

Re: Wird der Nachwuchs noch gefüttert ?

Beitragvon angel » 26 Mai 2015 16:02

Hallo Berit,

Ich persönlich halte nichts von der hormontherapie. Bei meinen Hennen, die dauergelegt haben, hat es nichts gebracht. Das Risiko eines Tumors ist mir auch einfach zu hoch.

Versuche alle nistmöglichkeiten zu entfernen und für reichlich Beschäftigung zu sorgen.

Von karger Fütterung und wenig Licht rate ich ab, da es wenn überhaupt nur bei absoluter Konsequenz etwas bringt. Heißt Einschränkungen für alle.

LG Jana

Benutzeravatar
geierlady
Beiträge: 1746
Registriert: 28 Mai 2012 23:18
Wohnort: Düsseldorf

Re: Wird der Nachwuchs noch gefüttert ?

Beitragvon geierlady » 26 Mai 2015 19:40

Eine Californierin aus einem internationalen Forum hat das Dauerlegen ihrer Sperlingspapageien-Henne mit Dr. Harrison's Releaves stoppen können.
Die war noch kein Jahr alt und fand ihren Hahn wohl so toll, dass sie am laufenden Band Eier produzierte. :roll:

Ich denke, das könnte eine Alternative zur Hormontherapie sein. Probier's doch mal aus!
Viele Grüße
geierlady
mit Yuki und Paulchen
Unvergessen: Janosch

Geiermami
Beiträge: 27
Registriert: 31 Mär 2015 16:11

Re: Wird der Nachwuchs noch gefüttert ?

Beitragvon Geiermami » 27 Mai 2015 13:11

Es gibt wohl einen Händler der diesen Futterzusatz bei uns vertreibt.

Da steht aber man soll den Vogel dabei mind . 72 Stunden durchgehend dem Licht aussetzen . Ist dass denn gut ?

Liebe Grüße

Berit

Geiermami
Beiträge: 27
Registriert: 31 Mär 2015 16:11

Re: Wird der Nachwuchs noch gefüttert ?

Beitragvon Geiermami » 28 Mai 2015 17:55

Nun ist es amtlich ..schon wieder eine dicke Kloake d.h. spätestens in zwei Tagen ist das erste Ei da . Die Hennen sind zwar im Kasten aber füttern tun sie nur ganz selten noch . Sie putzen den Kleinen nur ständig und der hat teilweise gar kein Bock da drauf :(
Ich werde dann wohl mal ein paar Wellieier aus Plastik besorgen damit ich nicht gleich mit Füttern weitermachen muss wenn der Kleine flügge ist .

Er hat auch wieder abgenommen aber Flugversuche macht er noch nicht dafür rennt er ohne Ende :D

Liebe Grüße

Berit


Zurück zu „Nachwuchs“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast