Wird Yuki zur Dauer-Legerin?

Vererbung, Zucht, Geschlechtsbestimmung ...
Benutzeravatar
geierlady
Beiträge: 1746
Registriert: 28 Mai 2012 23:18
Wohnort: Düsseldorf

Wird Yuki zur Dauer-Legerin?

Beitragvon geierlady » 19 Jun 2015 19:58

Yuki ist mit dem Legen in die zweite Runde gegangen.
Sie hat seit letztem Sonntag im Abstand von jeweils zwei Tagen schon drei Eier gelegt und hat immer noch einen dicken Po.
Anfang Mai hatte sie zwei gelegt.
Nach wie vor wirft sie sie aus dem Schlafhäuschen heraus auf den Boden. Bislang habe ich sie beim abendlichen Saubermachen weg genommen, zumal sie durch den Fall auch kaputt waren.
Bis gestern ging es ihr dank Nekton MSA vergleichsweise gut, aber heute wirkt sie schon schlapp und inaktiv.
Leider mausert sie zurzeit auch noch Großgefieder.

Wie meint ihr, soll ich jetzt weiter vorgehen?
Soll ich sie weiter wegnehmen oder ihr doch einen Nistkasten mit Kunsteiern anbieten?
Was sagen die erfahrenen Hennenhalter(innen)?
Viele Grüße
geierlady
mit Yuki und Paulchen
Unvergessen: Janosch

Benutzeravatar
angel
Moderatorin & Netzwerkler
Beiträge: 2149
Registriert: 15 Mär 2005 18:12
Wohnort: MVP

Re: Wird Yuki zur Dauer-Legerin?

Beitragvon angel » 20 Jun 2015 05:35

Wo legt sie die Eier denn ? Hat sie einen Kasten ?!

Ich persönlich habe auch zwei Dauerlegerinnen, die eine muss ich sogar immer füttern, da sie das fressen komplett einstellt. Ich hab wirklich schon jeden "guten Trick" probiert. Kästen und Nistmöglichkeiten raus (dann legt sie sich halt in die Einstreu :motz: ), weniger gehaltvolles Futter und weniger Licht (Null Ergebnis außer das der Rest der Bande schmollt), viel neues Spielzeug und Beschäftigung (kein Ergebnis).

Daher kann ich aus meiner Erfahrung nur raten, achte auf viel Vitamine, kalzium und gutes Futter damit sie die Legerei gut übersteht. Hat bei mir immer geholfen. Beiden Hennen geht es sehr gut. Wenn sie aber legen, dann Lang und viel :(

LG Jana

Benutzeravatar
geierlady
Beiträge: 1746
Registriert: 28 Mai 2012 23:18
Wohnort: Düsseldorf

Re: Wird Yuki zur Dauer-Legerin?

Beitragvon geierlady » 20 Jun 2015 19:20

Vielen Dank für deine Antwort!
angel hat geschrieben:Wo legt sie die Eier denn ? Hat sie einen Kasten ?!

Sie legt (wirft) sie aus dem Schlafhäuschen herunter ins Einstreu, dabei gehen sie kaputt.
Ihre Grasröhre, in der sie schläft, nutzt sie nicht als Nest.
Sie hat ihren Eiern auch bislang nach dem Abwurf keine weitere Aufmerksamkeit geschenkt.

Heute Mittag hat sie ihr viertes gelegt.
Jetzt habe ich ihr in ihrem Heukörbchen ein Nest mit vier Kunsteiern gemacht, damit beide "ihr komplettes Gelege" sehen.
Sie schauen es zwar an, gehen aber nicht hinein.

Vielleicht beruhigen sie sich ja.
Für den Fall, dass sie das nicht tun und sie weiter legt, habe ich heute eine Riesen-Kokosnuss gekauft, die ich ihr noch alternativ als Nest herrichten kann. Vielleicht will sie ja doch noch brüten.
Viele Grüße
geierlady
mit Yuki und Paulchen
Unvergessen: Janosch

Klärchen
Beiträge: 68
Registriert: 13 Feb 2015 13:10

Re: Wird Yuki zur Dauer-Legerin?

Beitragvon Klärchen » 25 Jun 2015 14:15

Mir gehts mit Ilse ähnlich. Nur dass wir derzeit bei Ei Nr. 6 angekommen sind. Dabei haben wir es ihr so "ungemütlich" wie möglich gemacht. Sie sitzt nun im Einstreu und so langsam wird's eng. 6 Eier unter einen so kleinen Vogel zu bekommen ist schon eine Hausnummer, das kann ich euch sagen! Ken wird ziemlich vernachlässigt und langweilt sich. Kommt er aus dem Käfig raus, setzt er sich auf einen Schrank und schreit. Oder er bleibt gleich drin und schreit. GsD futtert Ilse fleißig. Jetzt könnte sie aber wirklich langsam mal aufhören.... Ich glaube, wir gehen jetzt in die 4. Woche.
Bis dann.... Euer Klärchen, mit Ken und Ilse


Zurück zu „Nachwuchs“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast