Flauschalarm (Kükentagebuch)

Vererbung, Zucht, Geschlechtsbestimmung ...
Benutzeravatar
rana
Beiträge: 63
Registriert: 25 Aug 2015 11:05
Wohnort: Berlin

Flauschalarm (Kükentagebuch)

Beitragvon rana » 28 Aug 2015 22:04

Hallo liebe Foris,

wie in meinem Vorstellungsthread angekündigt kommt hier das Kükentagebuch meiner 4 Wusel.

Das sind die Eltern: Zunami (Grauflügel EF olivgrün, Hahn) und Oskar (Dunkelgrün, Henne).
Bild

Auch nach bereits 2 missglückten Bruten in diesem Jahr waren die beiden keineswegs von ihrem Bruteifer abzubringen. Am 17. Juli war der Eipo unübersehbar und somit öffnete ich wieder den Nistkasten. Schon am nächsten Tag lag das erste Ei drin und Oskar ward nicht mehr gesehen...

Sa, 18.07. Ei 1
Mo, 20.07. Ei 2
Mi, 22.07. Ei 3
Fr, 24.07. Ei 4
So, 26.07. Ei 5

Oskar überraschte mich mit dem 2-tägigen Legerhythmus: Das hatte sie vorher nicht geschafft...die Sommerhitze scheint ihr zu bekommen. Ei 1 war schon nach wenigen Tagen angedetscht, so dass ich befürchtete dass sie wieder alle Eier kaputt kriegen. Am 03.08. haben sie Ei 1 dann aufgefuttert. Alle anderen waren intakt und befruchtet.

Am Montag den 10.08. saß ich am Flughafen und wartete auf meinen Rückflug nach Hause, als ich folgende Nachricht von meinem Vogelsitter erhielt: "In Oskars Butze liegt ein kleiner rosa Flaushball...und 3 Eier :!: :D :? " - Wusel 1 war am Sonntag pünktlich nach 21 Tagen aus dem Ei geschlüpft :D :D :D

Reingucken ließen mich die Eltern aber erst am nächsten Tag:
Bild
:uiuiui: :uiuiui: Auch Wusel 2 ist pünktlich geschlüpft.

Auch Wusel 3 und 4 schlüpften pünktlich, so dass seit Samstag den 15.08. vier süße Flauschbälle den Nistkasten bevölkern.
Bild

Mir fiel gleich auf dass Wusel 4 viel lebendiger ist als die anderen drei und ich hatte den Eindruck es würde sich gut gegen die Älteren behaupten können. Das Älteste Küken war hingegen immer sehr ruhig und verschlafen.

Fortsetzung folgt...
Liebe Grüße
Rana und Oskar, Garfield, Max, Feng Shui, Jiva

Benutzeravatar
rana
Beiträge: 63
Registriert: 25 Aug 2015 11:05
Wohnort: Berlin

Sorge um Wusel 4

Beitragvon rana » 29 Aug 2015 10:39

Die Eltern kümmern sich gut um die Küken. Mama hudert und Papa schafft Futter ran. Die Küken selbst sind echte Kampfkuschler und bei den beiden ältesten sieht man die gut gefüllten Kröpfe:
Bild
(Wusel 1 zeigt mit 10 Tagen schon die ersten grauen Federansätze)

Ich war jedoch nicht so zufrieden was die Futterauswahl der Eltern betraf: Körner und das innere von Möhren. Eifutter (extra, mit Möhrenraspeln vermischt, angefeuchtet, unter die Körner gemischt), Quellfutter, Keimfutter, anderes Obst und Gemüse wurde verschmäht. Da doch viele Körner wieder unverdaut aus den Küken kamen, machte ich mir schon so meine Gedanken ob Küken denn von Möhren groß und stark werden würden. Aber allen ging es gut und wurden jeden Tag größer und somit ließ ich sie machen.

Dann der Schock am Donnerstagabend (20.08.) als ich nach einem langen Tag nach Hause kam: Wusel 4 liegt in einer Ecke vom Nistkasten. Ganz allein, ausgekühlt und hungrig :cry: :cry: :cry: Aber LEBENDIG :!: Ich habe es sofort herausgenommen und zwischen meinen Handflächen aufgewärmt. Es hat sich dabei ganz gemütlich in meine Hand gekuschelt. Als es wieder schön warm war habe ich es wieder zu seinen Geschwistern gesetzt. Dabei fiel mir auf wie klein es im Vergleich zu Wusel 3 ist, welches wiederum schon fast so groß wie Wusel 2 war:
Bild
Bis dato hatte ich die Küken kaum berührt, allein Wusel 1 hatte ich am Abend zuvor erstmals herausgenommen und kurz zwischen meinen Handflächen kuscheln lassen. Es war für mich unbeschreiblich ein so kleines aber doch sooo lebendiges Wesen in meinen Händen zu halten. Dieses Küken (Wusel 4) ist so lebendig, so voller Leben, das war mir doch gleich nach dem Schlupf aufgefallen! Und auch als es da so allein und kühl war strahlte es eine ungeheure Lebendigkeit aus. Dieses Küken will Leben :!: Und ich beschloss mein Möglichtes dafür zu tun um es zu unterstützen.
Liebe Grüße
Rana und Oskar, Garfield, Max, Feng Shui, Jiva

Benutzeravatar
rana
Beiträge: 63
Registriert: 25 Aug 2015 11:05
Wohnort: Berlin

Ab jetzt heißt es zufüttern

Beitragvon rana » 29 Aug 2015 11:23

Und so erstellte ich folgenden Schlachtplan:
Bevor ich schlafen gehe schaue ich nach ob Wusel 4 noch bei den anderen liegt. Die Eltern muss ich vorher mit Futter herauslocken.
Variante 1: Es liegt wieder allein: Eltern scheinen es auszusortieren --> ich nehme es über Nacht raus und in die Handaufzucht
Deutlich bessere Variante 2: Es liegt bei den anderen. Dann lasse ich es so über Nacht und beginne am nächsten Morgen mit dem zufüttern. Die anderen werden auch gewogen. Zum Glück hatte ich schon A21 und 1 ml Spritzen da.

Glücklicherweise kuschelte Wusel 4 dann tatsächlich mit gefülltem, wenn auch nicht vollem, Kropf mit den anderen. Also klar machen für Variante 2. Ein mulmiges Gefühl hatte ich dabei trotzdem, weil ich nicht wusste ob es die Eltern irritieren würde wenn ihr Jüngstes Küken eine Zeit lang weg ist. Ich hoffte ich würde es am nächsten Morgen schaffen alle zu wiegen, Wusel 4 zu füttern und zurück zu setzen bis die Eltern ihr Frühstück beendet haben. Da sie mittlerweile den Nistkasten tagsüber schon über 30 min verlassen hatte ich zumindest eine Chance, das ganz "unbemerkt" zu schaffen.

Fr, 21.08. 6:30 Uhr
Gesagt getan:
Wusel 1 (13 Tage): 20 g
Wusel 2 (11 Tage): 15 g
Wusel 3 ( 9 Tage): 14 g
Wusel 4 ( 7 Tage): 7 g
Alle zu leicht :uiuiui: Und nur 7 g für Wusel 4 im Alter von 7 Tagen :oah: Das wird nen hartes Stück Arbeit es durchzukriegen. Aber es ist so lebendig :)
Der Kropf von Wusel 4 ist leer, die Anderen haben noch etwas im Kropf. Wusel 4 hat dann gleich beim ersten Versuch die vollen 0.7 ml (10% des Körpergewichts) A21 gefuttert und ist dann selig bei seinen Geschwistern eingeschlafen, während diese noch hungrig und die Eltern noch frühstücken waren. Das hat doch fast besser geklappt als erhofft :D .

9:15 Uhr
Zweite Runde für Wusel 4. Kropf war noch knapp 1/2 voll aber deutlich leerer als bei Wusel 3. 0.45 ml hat es diesmal geschafft.

Da ja alle 4 im Vergleich zu "unserem" Kükentagebuch auf der Homepage zu leicht sind und die Eltern ja kein Eifutter fressen/füttern und die Eltern bis jetzt gar keine Probleme damit haben dass ich mithelfe, sondern es eher begrüßen, beschloss ich auch bei den Anderen zuzufüttern.

14:00 Uhr
Wusel 4: 0.4 ml
Wusel 3: 0.45 ml
Bild

18:15 Uhr
Wusel 4: 0.7 ml
Wusel 3: 0.5 ml
Wusel 2: 0.5 ml
Wusel 1: 1.0 ml

23:30 Uhr
Wusel 4: 0.7 ml --> Kropf voll
Wusel 3: 1.0 ml --> Kropf 3/4 voll
Wusel 2: 1.5 ml --> Kropf voll
Wusel 1: wollte nicht --> Kropf 1/3 gefüllt
Mein Freund nutzte die Zeit um die Einstreu im Nistkasten komplett auszuwechseln. Als sei der Tag nicht schon aufregend genug gewesen, blieb Oskar (die Mama) mit ihren viel zu langen Krallen (während des Brütens so lang geworden) schlimm im Gitter hängen. So dass wir noch spontan eine Krallenschneideaktion starten mussten. 2 Krallen haben wir nicht geschafft, und 2 weitere sind wahrscheinlich immer noch zu lang, aber es ist erstmal besser. Sie war danach natürlich total von der Rolle und hat erstmal 30 min gebraucht um sich zu berappeln. Da sie bei vorherigen Brutversuchen trotz Tierarztbesuch trotzdem wieder brüten gegangen war hoffte ich, dass es auch jetzt kein Problem sein würde. War es dann auch nicht. Aber mir fiel trotzdem ein Stein vom Herzen als dann beide nach einer gefühlten Ewigkeiten wieder im Kasten bei ihren Küken waren.
Liebe Grüße
Rana und Oskar, Garfield, Max, Feng Shui, Jiva

Benutzeravatar
Emmaly
Beiträge: 981
Registriert: 13 Nov 2013 09:45
Wohnort: Duisburg

Re: Flauschalarm (Kükentagebuch)

Beitragvon Emmaly » 29 Aug 2015 14:27

so kleine Würmchen .... ^^
Viel Glück den Kleinen... :)
Bild LG Sabine mit Mucki und Saphir Bild

Benutzeravatar
Tinaeule
Beiträge: 941
Registriert: 23 Sep 2012 20:42

Re: Flauschalarm (Kükentagebuch)

Beitragvon Tinaeule » 29 Aug 2015 22:57

Toll erzählt! Ich bin schon ganz gespannt, wie es weiergeht!
Tina mit Eddie, Ducky, Sunny, Judy, Wölkchen und unsere Merle, sowie Lucy und Jan
Unvergessen Mabel und Gipsy
Und Lilli in der großen weiten Welt

Benutzeravatar
rana
Beiträge: 63
Registriert: 25 Aug 2015 11:05
Wohnort: Berlin

Zufüttern

Beitragvon rana » 30 Aug 2015 09:31

@ Emmaly: Danke. Ja sie waren sooo klein...
@ Tinaeule: Danke für die Blumen :)

Und so ging es weiter:

Samstag, 22.08.
Für die nächsten Tage etablierte ich eine Art Zufütterplan: 4 mal am Tag (alle 6 Stunden). Zum Glück hatte ich bis einschließlich Dienstag eh frei, sonst hätte ich mir frei nehmen müssen :P . Alle haben im Vergleich zum Vortag zugenommen. Wusel 4 wog jetzt 8.5 g und ist nach wie vor mein lebendigstes Küken.
Bild
Bild

Wusel 1 bekommt langsam große Augen und hat bereits seinen Namen: Garfield. Das passt. Warum? Pennt den ganzen Tag, außer wenn es was zu futtern gibt :D .
Bild

Auch bei Wusel 2 fangen die Augen an sich zu öffnen.
Bild

Für Überraschung sorgt Wusel 3 (das immer den vollsten Kropf hat): Es hat WEIßE Federansätze :uiuiui: Huch? Aber es ist doch kein Ino? Nochmal Augen anguck: Nein, keine roten Augen die sind so dunkel wie bei den anderen. Das wird ja spannend.
Bild
Kennt das jemand von Euch? Ein Küken mit WEIßEN Flaumfedern aber kein Ino? Was kommt denn da raus? Ich rate: Grauflügel EF Kobalt Mädchen. Falls beide Eltern spalt türkis sind wäre das jedenfalls die hellste mögliche Farbe. Weiß jemand von euch ob eine Grauflügel EF kobalt Henne bzw. Grauflügel DF kobalt Hahn weiße Flaumfedern hat? Oder habt ihr einen anderen Vorschlag?
Liebe Grüße
Rana und Oskar, Garfield, Max, Feng Shui, Jiva

Benutzeravatar
rana
Beiträge: 63
Registriert: 25 Aug 2015 11:05
Wohnort: Berlin

Gemeinsam kriegen wir sie schon groß

Beitragvon rana » 30 Aug 2015 10:03

Sonntag, 23.08
Zum Ende der Nachmittagsfütterung überraschten mich die Eltern: Oskar und Zunami sind zu uns (also den Kükis und mir) auf den Tisch gekommen und haben ihre Kükis direkt vor meinen Augen gefüttert, geputzt und umsorgt. Garfield (Wusel 1) döste noch in meiner Hand und wurde trotzdem vom Papa Zunami gefüttert und umsorgt. Was für eine Ehre das ist, dass sie mir so sehr Vertrauen. Dabei sind die Eltern nicht zahm sondern "nur" zutraulich :) .

Montag, 24.08.

Gruppenkuscheln:
Bild

Wusel 4 (10 Tage): Der erste Lidspalt ist erkennbar.
Bild

Wusel 3 (12 Tage): Wirklich WEIßE Flaumfedern :uiuiui:
Bild

Wusel 2 (14 Tage): Eigentlich nicht so das Bettel-Küken. Aber Ausnahmen bestätigen die Regel.
Bild

Garfield (Wusel 1, 16 Tage): Fängt an die Umgebung zu erkunden.
Bild

Vollgefuttert:
Bild

Dienstag, 25.08.
Alle haben seit Freitag toll zugenommen:
Wusel 1: 20 --> 31 g (schon mehr als halb so schwer wie die Mama)
Wusel 2: 15 --> 25.5 g (im Verhältnis zum Alter das leichteste Küken)
Wusel 3: 14 --> 25 g (fast so schwer wie 2 Tage älteres Geschwisterchen)
Wusel 4: 7 --> 16 g (mehr als verdoppelt in 4 Tagen :D )

Auch die Eltern kletterten zum wiegen auf die Waage:
Zunami (der Papa) 54 g
Oskar (die Mama) 59 g
Liebe Grüße
Rana und Oskar, Garfield, Max, Feng Shui, Jiva

Benutzeravatar
bieberhoernchen
Beiträge: 2183
Registriert: 13 Jan 2012 08:01
Wohnort: RSK

Re: Flauschalarm (Kükentagebuch)

Beitragvon bieberhoernchen » 30 Aug 2015 19:43

Glückwünsch
Ist schön auch mal ein anderes Tagebuch mit zu erleben
Ich würde ja tippen das du auch einen Türkis/ Hellblauen bekommst
Ino oder Cremino kann es ja nicht werden, da diese Rote Augen haben
Weiße gibt es ja nicht :roll:

Freue mich über die nächsten Tage, meine waren ja auch sehr unterschiedlich groß und so einen Kämpfer hatte ich ja auch ( war ja aus dem Nistkasten gefallen )
Grüße von Birgit
das Bibberhörnchen Bild

Ein wahrer Freund ist ein Mensch der zwar dein Lachen sieht, aber spürt, dass deine Seele weint.

Benutzeravatar
bieberhoernchen
Beiträge: 2183
Registriert: 13 Jan 2012 08:01
Wohnort: RSK

Re: Flauschalarm (Kükentagebuch)

Beitragvon bieberhoernchen » 30 Aug 2015 20:01

Konnte es nicht mehr dazu schreiben:
oder es könnte ein DF Graufluegel Mauve-Türkis werden
Grüße von Birgit
das Bibberhörnchen Bild

Ein wahrer Freund ist ein Mensch der zwar dein Lachen sieht, aber spürt, dass deine Seele weint.

Benutzeravatar
snoere
Administratöse & Netzwerkler
Beiträge: 8514
Registriert: 31 Mai 2003 16:47
Wohnort: 48163 Münster
Kontaktdaten:

Re: Zufüttern

Beitragvon snoere » 30 Aug 2015 20:52

rana hat geschrieben:Kennt das jemand von Euch? Ein Küken mit WEIßEN Flaumfedern aber kein Ino? Was kommt denn da raus? Ich rate: Grauflügel EF Kobalt Mädchen. Falls beide Eltern spalt türkis sind wäre das jedenfalls die hellste mögliche Farbe. Weiß jemand von euch ob eine Grauflügel EF kobalt Henne bzw. Grauflügel DF kobalt Hahn weiße Flaumfedern hat? Oder habt ihr einen anderen Vorschlag?


Das ist eine Grauflügel-Henne.
Ich hatte bei den ersten Bildern schon gedacht, dass eines der Küken hellere Augen hat. Nu isses klar, warum. Die Flaumfedern sind dann übrigens hellgrau, die Augen in späterem Jungenalter nicht mehr von denen normal pigmentierter Vögel zu unterscheiden.

Schau mal hier:

Bild
Vorne die Grauflügeldame, dahinten ein "normaler" ;)


Bild
Links Grauflügel mit helleren Dunen, rechts die Normalos

Bild
vlnr: türkis, grün, Grauflügel türkis (bei Hennen kann man sich das DF/EF-Gedöns sparen. entweder sie sind Grauflügel, oder nicht)

Bild
Fast fertig. :D

Einen Grauflügel-Hahn (DF) kannste bei der Verpaarung nicht bekommen, nur einen EF. Und da siehst du bei den Küken in diesem Alter keinen Unterschied.

Und auch, ob es nun ein Grauflügel der Grün- oder der Türkisreihe ist, kannste noch nicht erkennen. Könnte noch alles werden. Auf jeden Fall hat die Dame mindestens einen Dunkelfaktor, normalgrün geht also auch nicht.

Gruß,
Siggi


Zurück zu „Nachwuchs“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast