Paarungsverhalten oder doch krank?

Schwanzfächern, Kopfüberhängen und andere typische Verhaltensweisen
himbeere
Beiträge: 51
Registriert: 08 Dez 2010 20:28
Wohnort: Dresden

Re: Paarungsverhalten oder doch krank?

Beitragvon himbeere » 21 Mär 2014 18:58

Ich habe extra mal alle meine Posts durchgeschaut und ich scheine wirklich wenige Bilder gezeigt zu haben :-) Hast ja Recht! Ich gelobe Besserung.

Mein Pierre (der Grüne) ist eigentlich nicht der schönste Vogel. Er sah schon immer ein wenig "gerupft" aus :lol: Das ist einfach so bei ihm. Dafür hat er einen sehr sympatischen Charakter. Mariechen ist dafür umso hübscher, aber auch sehr schüchtern. Man sieht, die beiden passen wie Topf auf Deckel und alles wird zu zweit unternommen. Wenns baden geht, dann müssen da unbedingt beide mit einmal rein, auch wenns eigentlich zu eng ist.
Bild

Ich habe jetzt doch schon ein paar Fotos vom Käfig gemacht. Eine Voliere habe ich leider nicht mehr, sondern nur einen Käfig. Ich weiß nicht, ob es sich wirklich lohnt den in einen Vorzeige-Thread zu packen, besonders spektakulär ist er nicht. Ich habe trotzdem versucht alles zu beachten:
- mehr breit als hoch
- Rückzugsmöglichkeit
- Naturäste in verschiedenen Ausführungen und Durchmessern
- verschiedene Schaukeln
- Trinkwasser und Vogelbad in Einem

Der Käfig im Ganzen
BildBild
Meistens sind noch mehr Kirschäste drin, ich hatte nicht mehr so viele zum erneuern. Beim nächsten Besuch bei Papa gibts Nachschub.
Wie ihr seht, ist das Küchenpapier noch unangetastet ;-) Aber ich glaube es wird im Moment noch totgestarrt.

Und hier wird sich gern ausgetobt
Bild

Vogelspielplatz und Deko in einem :-) Wenn man nicht so viel Platz hat, aber trotzdem ein ordentliches Zimmer will, muss man kreativ werden:
Bild
Das meine ich mit "mal sehen wo ich die Hanfstreu hin mache" - dort habe ich den Vogelsand drin. Praktisch, dekorativ, platzsparend, ordentlich und funktional. Aber ich bezweifle, dass da die Hanfstreu rein passt. Na ich lass mir mal noch was einfallen...

Die nächsten Nächte wird erstmal mit Oropax geschlafen, bis ich die Ursache gefunden habe. Bis dahin wird weiter getestet (Vogelhäuschen ist jetzt mit Klebestreifen prepariert) und zur Not müssen wir drei zum Tierarzt. Ansonsten mache ich morgen eine Hanfstreu-Bestellung und mal sehen, wie sich alles entwickelt.

Ich danke euch auf jeden Fall für die viele und ausführliche Hilfe!
Rettet die Erde, denn sie ist der einzige Planet auf dem es Schokolade gibt :)

Benutzeravatar
bieberhoernchen
Beiträge: 2183
Registriert: 13 Jan 2012 08:01
Wohnort: RSK

Re: Paarungsverhalten oder doch krank?

Beitragvon bieberhoernchen » 21 Mär 2014 19:07

wo wir doch "alle" gerne Fotos gucken, wäre es schade gewesen, wenn du uns deine Studenten nicht gezeigt hättest :D
Bild

ich hab mal Trockenfrüchte / Gemüse bei uns in der Tierhandlung gekauft, da zwei meiner das nur bekamen und ich sie langsam umstellen wollte auf Frisches Obst
das kleine Paket hat ca. 10€ gekostet ( gut man hat keinen Abfall ) aber sie sind nicht mehr dran gegangen als sie gesehen und gelernt haben, das Ganze gibt es auch in frisch :wink:

der Käfig ist aus Holz oder ( aber schön )
falls ja, könnte kaiax recht mit "Ungeziefer" haben
die schlafen gerne Tagsüber in den Spalten der Verbindung und kommen Nachts raus :?
Grüße von Birgit
das Bibberhörnchen Bild

Ein wahrer Freund ist ein Mensch der zwar dein Lachen sieht, aber spürt, dass deine Seele weint.

himbeere
Beiträge: 51
Registriert: 08 Dez 2010 20:28
Wohnort: Dresden

Re: Paarungsverhalten oder doch krank?

Beitragvon himbeere » 21 Mär 2014 19:24

Jaja Studenten :-D Studentensaboteure höchsten!

bieberhoernchen hat geschrieben:die schlafen gerne Tagsüber in den Spalten der Verbindung und kommen Nachts raus :?

Oh nein. In DEN Ritzen? Ich habe die jetzt mal auch noch großzügig mit Klebeband gespickt. Ich hoffe echt, dass es daran nicht liegt. Ein neuer Käfig ist eindeutig nicht drin :cry:
Rettet die Erde, denn sie ist der einzige Planet auf dem es Schokolade gibt :)

Benutzeravatar
geierlady
Beiträge: 1746
Registriert: 28 Mai 2012 23:18
Wohnort: Düsseldorf

Re: Paarungsverhalten oder doch krank?

Beitragvon geierlady » 22 Mär 2014 21:19

Keine Panik, Himbeere!
Selbst wenn Milben im Holz des Käfigs sind.
Hier gibt es schon für 30 Euro einen akzeptablen. :wink:

Hast du deinen Süßen schon mal KORVIMIN gegeben? Dadurch könnte sich Pierre's Gefieder verbessern, sofern er keine Milben hat.
Viele Grüße
geierlady
mit Yuki und Paulchen
Unvergessen: Janosch

Benutzeravatar
keiax
Beiträge: 2932
Registriert: 27 Mai 2008 20:46
Wohnort: Raum Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: Paarungsverhalten oder doch krank?

Beitragvon keiax » 23 Mär 2014 00:20

Damit deckst du bis jetzt lediglich Vogelmilben ab. Sind da keine zu finden muss man schauen was sonst zu der nächtlichen Unruhe führen kann.
Rote Vogelmilben ist nur das naheliegendste wenn sie tagsüber kein besonderes Verhalten aufweisen.
Ansonsten nochmal prüfen ob andere Sörfaktoren, wie der akustische oder optische Kontakt zu Raubtieren, oder ungewohnte Geräusche Ursache für die nächtliche Unruhe sein können.

Ansonsten ist TA angesagt, da dann Differentialdiagnostisch weitere Parasiten oder auchbLeberprobleme als mögliche Ursachen im Raum stehen.

himbeere
Beiträge: 51
Registriert: 08 Dez 2010 20:28
Wohnort: Dresden

Re: Paarungsverhalten oder doch krank?

Beitragvon himbeere » 08 Apr 2014 14:53

Hallo ihr Lieben!

Ich wollte mal einen Zwischenstand vermelden. Also die Kurzform zuerst: Es ist alles wieder prima bei uns :-) Nachts wird nicht mehr gefiepst und auch der Boden wird im Moment in Ruhe gelassen.

Leider weiß ich jetzt nicht genau, woran es gelegen hat, weil ich ja alles gleichzeitig gemacht habe :lol:
Aber bei uns hat sich echt viel geändert (auch wenn sich das nach so kurzer Zeit irgendwie blöd anhört). Ich habe wieder viel hier im Forum und auf anderen Seiten gelesen und daraufhin ein paar riesige Einkäufe im Internet gemacht :shock:
Jetzt gibt es bei uns nicht mehr das Zooplus Futter, sondern zwei Mischungen aus Ricos Futterkiste plus Kräuter, Trockenobs, etc. Ich habe auch Keimfutter ausprobiert und das kam total gut an :-) Achja, ein Golliwoog hat es auch bei mir aufs Fensterbrett geschafft. Darauf fahren die Piepse total ab :-)
Außerdem habe ich so einen Piekser den man an die Decke hängen kann. Damit kann man Obst und Gemüse am Stück anbieten und es hält dadurch länger und fällt nicht gleich runter. Ich habe zusätzlich bis auf einen Tag bisher jeden Tag frisches Obst und Gemüse gemacht. Bei mir gab es dadurch auch viel Salat :P
Freiflug gab es jetzt auch fast jeden Tag. Zwei mal war ich nicht da, aber gut... Solange ich zu Hause nur am PC modellieren muss oder so, da geht das. Aber wenn die Prüfungen wieder los gehen muss ich mir da mal was einfallen lassen. Ich hab keine Ruhe, wenn die zwei Chaospiloten unterwegs sind^^
Den Käfig habe ich erstmal behalten, aber gründlich sauber gemacht und desinfiziert. Es gab auch eine Kur mit Parasiten-Mittel für Tier und Käfig. (Exner Petguard)

Das Korvimin habe ich heute bestellt. Ich habe 200g genommen. Wie ist das denn am besten zu dosieren bei zwei Kathis?

Jetzt steht noch eine Vogel Lampe auf meiner Wunschliste, aber die sind ja ziemlich preisintensiv. Das wird wohl so schnell eher nicht möglich sein...

So, ich hoffe euer Eindruck ist jetzt nicht mehr ganz so schlimm ;-)
liebe Grüße und vielen Dank für eure schnellen Antworten!

die himbeere
Rettet die Erde, denn sie ist der einzige Planet auf dem es Schokolade gibt :)

Benutzeravatar
Jenny
Beiträge: 939
Registriert: 13 Apr 2013 17:45
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Paarungsverhalten oder doch krank?

Beitragvon Jenny » 08 Apr 2014 17:31

Das klingt ja super!
Ich freu mich für dich und deine zwei Kleinen.
Viele Grüße,

Jenny mit Bilbo, Kiwi, Muffin und Pepper
Und immer bei uns: Yoda , Yoshi, Blue

Benutzeravatar
Moni
Moniratorin & Netzwerkler
Beiträge: 9270
Registriert: 11 Okt 2003 14:08
Wohnort: Haibach, um die Ecke von Aschaffenburg, dem bayerischen Nizza ;-)
Kontaktdaten:

Re: Paarungsverhalten oder doch krank?

Beitragvon Moni » 12 Apr 2014 11:08

Hi :)

Obwohl ich zeitbedingt (beruflicher Streeeesssssss :( ) nichts zu deinem Problem beitragen konnte, freue ich mich, dass deine Piepse nun zufriedener sind. Ich habe in vielen Jahren Kathihaltung die Beobachtung gemacht, dass diese Tiere sehr sensibel sind und auf die geringsten Störungen/Veränderungen/Mängel reagieren. Und manchmal muss man ein Detektiv sein, um herauszufinden, wie sie es gerne haben möchten :wink:

Doch es gibt ein paar Grundregeln - siehe Siggis Buch :idea: Wenn man die beherzigt, ist das schon die halbe Miete ... die restlichen Fragen beantworten die Foris :)

Das Korvimin habe ich heute bestellt. Ich habe 200g genommen. Wie ist das denn am besten zu dosieren bei zwei Kathis?

200 g sind 'ne Menge Holz für zwei Kathis :uiuiui: auch wenn die größere Menge preislich günstiger ist, kann man sie vor Ablauf des Verfallsdatums (meist ein Jahr) kaum aufbrauchen. HIER findest du übrigens alles zur Vergabe :)

Alles Gute weiterhin!
Lieben Gruß von Moni und ihren Seelenvögeln
In meinem Herzen: Maxi, Moritz, Henry, Sammy, Charlie und Christo
www.kathiparadies.de
www.facebook.com/Kathiparadies
www.facebook.com/Linnieworld


Die Summe unseres Lebens sind die Stunden, in denen wir liebten. Wilhelm Busch

Benutzeravatar
geierlady
Beiträge: 1746
Registriert: 28 Mai 2012 23:18
Wohnort: Düsseldorf

Re: Paarungsverhalten oder doch krank?

Beitragvon geierlady » 12 Apr 2014 17:58

Hmmm, auf der Seite habe ich aber auch nichts zur Dosierung gefunden.
Da hab ich nochmal auf der Seite von Dr. Biron aus Düsseldorf nachgesehen.
Da steht's: 5g Korvimin auf 160g Trockenfutter
Bitte nicht überdosieren!
Viele Grüße
geierlady
mit Yuki und Paulchen
Unvergessen: Janosch

Benutzeravatar
Moni
Moniratorin & Netzwerkler
Beiträge: 9270
Registriert: 11 Okt 2003 14:08
Wohnort: Haibach, um die Ecke von Aschaffenburg, dem bayerischen Nizza ;-)
Kontaktdaten:

Re: Paarungsverhalten oder doch krank?

Beitragvon Moni » 13 Apr 2014 10:46

geierlady hat geschrieben:Hmmm, auf der Seite habe ich aber auch nichts zur Dosierung gefunden.
Da hab ich nochmal auf der Seite von Dr. Biron aus Düsseldorf nachgesehen.
Da steht's: 5g Korvimin auf 160g Trockenfutter
Bitte nicht überdosieren!


Doch, doch :wink: die Seite ist sehr umfangreich. HIER steht die Fütterungsempfehlung :)
Lieben Gruß von Moni und ihren Seelenvögeln
In meinem Herzen: Maxi, Moritz, Henry, Sammy, Charlie und Christo
www.kathiparadies.de
www.facebook.com/Kathiparadies
www.facebook.com/Linnieworld


Die Summe unseres Lebens sind die Stunden, in denen wir liebten. Wilhelm Busch


Zurück zu „Verhalten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste